1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Feuerwehr der Stadt Erkelenz löscht Feuer in Absauganlage

Einsatz in Erkelenz : Feuer in der Absauganlage

Einsatz nach starker Rauchentwicklung in einem Betrieb, der Lebensmittel verarbeitet. An der Luxemburger Straße dauerte der Einsatz für die 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr rund zwei Stunden.

Eine starke Rauchentwicklung rief am Freitagmittag gegen 13.23 Uhr die Feuerwehr der Stadt Erkelenz auf den Plan. „In einem Betrieb an der Luxemburger Straße, der Lebensmittel verarbeitet, war es zu einer starken Rauchentwicklung in einem Technikbereich dieses Betriebes gekommen“, sagte Wehrleiter Helmut van der Beek. „Für die Feuerwehr war die Ursachenforschung zunächst schwierig“, erklärte er weiter.

Wie der Erkelenzer Wehrleiter auch sagte, mussten seine Einsatzkräfte weite Teile der Abluftleitungen in dem Technikbereich des betroffenen Betriebes mit der Hilfe von insgesamt drei Wärmebildkameras mit hohem Aufwand kontrollieren. Nach mehr als einer Stunde konnten die Feuerwehrleute die Ursache in einem Bereich der Abluftanlage schließlich finden. Im Anschluss öffnete die Feuerwehr den betreffenden Bereich, so dass sie die Ursache beheben konnten.

Der Teilbereich des Objektes wurde danach noch umfangreich belüftet. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Erkelenz war mit 35 Einsatzkräften aus den Löscheinheiten Erkelenz, Hetzerath, Granterath, Kückhoven sowie dem Umweltzug (Löscheinheiten Schwanenberg und Gerderhahn) vor Ort an der Luxemburger Straße. Weiterhin waren die Informations- und Kommunikationseinheit der Feuerwehr, der Führungsdienst und der A-Dienst an der Einsatzstelle.

  • Feuerwehreinsatz in Düsseldorf : Sieben Autos brennen in Tiefgarage -  29 weitere beschädigt
  • Die Feuerwehr öffnet die Außenwand des
    Vorfall in Schwalmtal-Waldniel : Feuer in Waldnieler Industriebetrieb
  • Großeinsatz der Feuerwehr am Wiesdorfer Platz.
    Feuerwehr in Leverkusen : Großeinsatz nach Küchenbrand im Hochhaus

Wie es abschließend hieß, wurden bei diesem Schadensereignis glücklicherweise keine Personen verletzt. Der Einsatz für die Feuerwehr Erkelenz war nach den Angaben von Wehrleiter Helmut van der Beek um 15.27 Uhr beendet.