1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Familienfest in Hetzerath: Jury sucht Orts-Logo

Familienfest : Hetzerather entwerfen ihr eigenes Orts-Logo

Hetzerath soll ein eigenes Orts-Logo bekommen. Zum Familienfest tagte die Jury und verkündete verschiedene Preisträger.

Das dörfliche Leben aufwerten, dabei speziell für junge Familien mit kleinen Kindern etwas tun: Vor mehr als 20 Jahren wurde in einer Hetzerather Müttergruppe die Idee geboren, verschiedene Veranstaltungen und Angebote im Ort zu organisieren. Das traditionelle Sommerfest in der Mehrzweckhalle und auf dem Spielplatz ist so eine Veranstaltung. „Wir möchten, dass Familien aufeinander treffen“, betonte Vorsitzende Doreen Monni. Die gebürtige Ostberlinerin und ihr Helferteam – zu erkennen an den rosafarbenen Shirts – waren am Wochenende im Dauereinsatz, um den zahlreichen Besuchern zu einem erlebnisreichen Tag zu verhelfen, der auch noch den Geldbeutel schonte. „Alle Aktivitäten sind kostenlos.“

Auf der großen Freifläche war ein bunter Kletterturm fest im Boden verankert, es gab eine Hüpfburg und eine „Instrumenten-Probierstation“, an der die Mitglieder des Hetzerather Musikvereins St. Josef auf der Suche waren nach potenziellen neuen Mitgliedern. Am Basteltisch unter freiem Himmel entstanden farbenfrohe Schmetterlinge und Deutschland-Fahnen für die Fußball-WM. Zauberer „Magic Peter“ verblüffte kleine wie große Besucher mit seinen magischen Tricks.

  • Erkelenz : Engagiert für Kinder und Familien
  • Erkelenz : Hetzerather laden zum gemeinsamen Wandern ein
  • Erkelenz : Ein kunterbunter Osterbaum für Hetzerath

Die Sieger eines großen Logo-Wettbewerbs wurden am Nachmittag mit musikalischer Begleitung des Erkelenzer Geigenchors „Unperfekt“ prämiert. Ina Fertich erreichte in der Kategorie Schüler den ersten Platz, gefolgt von Sophia Monni und Finja Wetzler. In der Hetzerather Zukunftswerkstatt war die Idee entstanden, dass der Ort ein eigenes Logo braucht, das künftig auf der Internetseite oder auf einem Ortseingangsschild zu finden sein soll. Mitglieder des Erkelenzer Kunstfördervereins Pro Arte hatten die Jury gebildet. Aus den zahlreichen eingereichten Vorschlägen soll nun das eigene Orts-Logo entwickelt werden. Mit dem Kunstpreis in der Kategorie Erwachsene wurde Marion Gatzweiler ausgezeichnet, auf dem zweiten und dritten Platz landeten Mark Gatzweiler und Ulli Jotzo. Den Publikumspreis erhielt ebenfalls Marion Gatzweiler. Auch Kindergarten, Grundschule sowie der Offene Ganztagsbetrieb hätten sich an dem Ideen-Wettbewerb beteiligt, stellte Doreen Monni am Wochenende erfreut über die sehr große Resonanz fest.

Die beiden neuen Kinder-Zumbagruppen des TuS Hertha Hetzerath begeisterten mit ihren Auftritten. Das jährliche Sommerfest, auf das die Organisatoren der Hetzerather Elterninitiative mit unzähligen Flyern aufmerksam machten, wird finanziert mit den Einnahmen anderer Veranstaltungen, zu denen der Zusammenschluss von Müttern und Väter regelmäßig einlädt. So werden zum Beispiel beim Flohmarkt in der Mehrzweckhalle Verkaufstische vermietet. Zur gruseligen Halloween-Party werden am letzten Abend im Oktober alle Kinder der Hetzerather Grundschule eingeladen.