Erkelenz: Es gibt erneut drei Weihnachtsmärkte

Erkelenz : Es gibt erneut drei Weihnachtsmärkte

Vom 24. November bis 28. Dezember wird wieder ein Weihnachtsmarkt auf dem Johannismarkt aufgebaut. Auf der Burg und am Alten Rathaus gibt es ein Wochenende lang zusätzliche Märkte. Die Politik streitet über die Öffnungszeiten.

Im vergangenen Jahr hatte es Erkelenz gewagt, den Bürgern einen Weihnachtsmarkt über vier Wochen anzubieten. Er wurde angenommen, und auch die Zusammenarbeit mit den bestehenden Angeboten des Gewerberings und auf der Burg funktionierte. Jetzt haben sich diese drei Anbieter und das Stadtmarketing darauf verständigt, das Angebot dieses Jahr zu wiederholen. Außerdem soll es bis 2017 als klassifizierte Veranstaltung des Stadtmarketings eingestuft werden, was zusätzliche personelle oder finanzielle Hilfen ermöglicht.

Grundsätzlich begrüßten die Politiker im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung diesen Vorschlag sehr, vor allem SPD und Grüne äußerten aber Kritik an der geplanten Öffnung des Weihnachtsmarktes am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag. Sie unterlagen mit ihrem Vorstoß aber vorerst, diese beiden Tage nicht zur Öffnung der Buden freizugeben. Heute müssen der Hauptausschuss und in der kommenden Woche der Stadtrat noch abschließend beraten.

Freuen können sich die Erkelenzer auf drei große Veranstaltungen in der Adventszeit und viele Neuerungen, die sich aus Wünschen und Hinweisen ergeben haben, die vergangenes Jahr beim Erkelenzer Stadtmarketing eingegangen waren. Auf dem Johannismarkt will der Veranstalter "bavaria around the world" vom 24. November bis 28. Dezember täglich von 12 bis 22 Uhr öffnen. Nur an Heiligabend bleibt geschlossen.

"Es ist neu, dass eine Bühne aufgebaut wird, die allen Gruppen, Vereinen oder Schulklassen für Präsentationen zur Verfügung gestellt wird", kündigt Nicole Stoffels an. "Neu ist auch, dass Vereine, soziale Gruppen, Initiativen und nicht kommerzielle Anbieter eingeladen sind, eine der weihnachtlich geschmückten Buden kostenfrei für Warenverkäufe zu nutzen. Sie sollen sich abwechseln. Wir denken an Zeitspannen von einem Tag bis zu einer Woche." Attraktiv adventlich gestaltet werden soll zusätzlich der Weg zwischen dem Alten Rathaus, dem Johannismarkt und der Burg. Dadurch sollen vor allem vom 28. bis 30. November die Besucher durch die Stadt zu den beiden weiteren Adventsmärkten geleitet werden.

Die Veranstaltung "Lecker Weihnachten - Wir warten auf den Nikolaus" wird erneut vom Gewerbering Erkelenz angeboten. In Kooperation mit dem Johannismarkt-Veranstalter "bavaria around the world" werden zehn weihnachtlich dekorierte Buden auf dem Markt aufgestellt. Sie werden zum Alten Rathaus und den inzwischen geöffneten Arkaden hin ausgerichtet. "In den Arkaden sollen in diesem Jahr das Musikprogramm und die Auftritte präsentiert werden", kündigt Nicole Stoffels an. Der Gewerbering wird sich um die Vergabe der Buden kümmern, die vorrangig an Erkelenzer Firmen vermietet werden sollen.

Die Freunde der Burg veranstalten am selben Wochenende wieder den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt an und auf der Erkelenzer Burg. Das Konzept von 2013 soll dort fortgesetzt werden.

(RP)
Mehr von RP ONLINE