Karneval im Erkelenzer Land Am Wochenende wird’s närrisch

Erkelenzer Land · Die meisten Karnevalsgesellschaften starten am kommenden Wochenende krachend in ihre Sessionen. Was im Erkelenzer Land geplant ist – und warum die Gesellschaften sich in diesem Jahr so fortschrittlich wie nie zuvor zeigen.

 Prinzenproklamation Erkelenz Proklamation

Prinzenproklamation Erkelenz Proklamation

Foto: Renate Resch

Die eine oder andere Karnevalsgesellschaft hat am vergangenen Wochenende bereits vorgelegt, so richtig los geht es allerdings in den meisten Orten im Erkelenzer Land ab Freitag. Dann wird zum Elften im Elften die Session eröffnet, die Prinzenpaare und Dreigestirne proklamiert und der Hoppediz geweckt – endlich, nachdem die Pandemie das närrische Treiben zweimal in Folge einschränkte und beinahe lahmlegte. In diesem Jahr sind die Karnevalisten dabei besonders fortschrittlich unterwegs: Mehrere Gesellschaften präsentieren erstmals in ihrer Geschichte Frauen-Dreigestirne, in Wassenberg gibt es ein homosexuelles Prinzenpaar. Wir geben einen Überblick über das kommende Wochenende.

Erkelenzer Karnevalsgesellschaft von 1832 Die größte und älteste Karnevalsgesellschaft der Region startet am Samstag in ihre Session und wird dabei erstmals von einem Frauen-Dreigestirn angeführt: Uschi Skibba als Prinz, Bozena Smyczek als Jungfrau und Maren Müller-Keufgens als Bauer werden in der Stadthalle um 19.30 Uhr proklamiert. Los geht es schon um 18.11 Uhr mit einem Umzug aller Gruppierungen durch die Innenstadt. Nach dem offiziellen Teil spielen der Parodist Jörg Hammerschmidt und die Kult-Band Hätzblatt.

KG Lövenicher Hoppesäck Ein Frauen-Dreigestirn haben in diesem Jahr erstmals in 162 Jahren auch die Lövenicher Karnevalisten. Prinzessin Helga Mann, Bäuerin Barbara Schläger und Jungfrau Birgit Heimanns führen die KG mit dem Motto „Jetzt erst recht“ an. Und damit nicht genug: Mit Lena Minkenberg sowie Abby und Madeleine Heinen gibt es zum ersten Mal in der Hoppesäck-Geschichte ein Kinder-Dreigestirn, das nur aus Mädchen besteht. Gefeiert wird am Freitagabend in der Nysterbachhalle.

KG De Japstöck Kückhoven Bei der KüKaGe werden am Samstag ab 20 Uhr Volker und Ramona Willms proklamiert – für Volker ist es das zweite Mal nach 2007. Besonders im Fokus sollen in diesem Jahr die Kinder stehen, schließlich ist die Prinzessin Erzieherin und der Prinz seit Jahren in der Kinderkrebshilfe tätig.

KG Katzeköpp Katzem Frauen-Dreigestirn? Das kann auch Katzem. Melanie Rautenberg agiert als „Prinzin“, Simone Hertel ist Jungfrau und Tanja Klein Bäuerin. Proklamiert wird am Samstag ab 18.11 Uhr im Bürgersaal mit dem Motto „Lange gewartet, die Pumps im Gepäck, Konfetti im Herzen, so bleiben wir jeck“.

KG Kongo Wassenberg Um bei den Premieren zu bleiben – die gibt es nämlich auch bei den Kongolesen. Mit Jörg Savio und Toni Ferreira stürmt das erste gleichgeschlechtliche Prinzenpaar den blau-goldenen Narrenthron. Mehr noch: Am Karnevalsfreitag geben sich Savio und Ferreira nach mehr als 25 gemeinsamen Jahren in Heinsberg das Ja-Wort. Am Samstag geht es um 20 Uhr in der Burg Wassenberg los.

Myhler Karnevalsverein Bei den Sankhasen gibt es zwar keine Tollitäten in diesem Jahr, aber die Gesellschaft wird 5 x 11 Jahre alt. Am Freitag wird ab 19.11 Uhr in der Aula der Grundschule zum Motto „Fantasie grenzenlos“ gefeiert und der Sankhase aus dem langen und tiefen Schlaf geweckt.

RKG All onger eene Hoot Am Samstag werden die Ratheimer mit einem umfangreichen Bühnenprogramm den Hoppeditz erwecken. Start des Festes ist um 19.11 Uhr in der Mehrzweckhalle Wallstrasse in Ratheim, der Eintritt ist frei. Eine Woche später, am 19. November, wird zur diesjährigen Galasitzung das neue Prinzenpaar Dominik I. und Sylvia II. (Ehepaar Geiser) in einem festlichen Rahmen proklamiert.

Hückelhovener Karnevalsgesellschaft „Neues Jahr – neues Glück – Karneval ist zurück“. Eine Art Abgesang auf die zwei jüngsten ausgefallenen Sessionen hat die HKG zum Motto ihrer zukünftigen fünften Jahreszeit gemacht, die am Samstag, 12. November, in der Aula Dr.-Ruben-Straße eröffnet wird. Um 19.11 Uhr startet unter Moderation der stellvertretenden Vorsitzenden Bärbel Symanski ein kleines Programm, in dem die Garden ihre neuen Tänze präsentieren werden. Eine Proklamation närrischer Würdenträger in Form von Prinz, Prinzessin, Prinzenpaar oder Dreigestirn wird es zur diesjährigen Session bei der HKG nicht geben, weil es derartige Tollitäten schlicht nicht gibt.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort