1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenzer Kulturreihe: Neustart für „Kultur in der Bank“

Erkelenzer Kulturreihe : Neustart für „Kultur in der Bank“

Mit einem Konzert von „Mon Mari et moi!“ kommt die Kulturreihe aus der Pause. In der Raiffeisenbank Lövenich spielt das Dui im Dezember ein Konzert zum Wohlfühlen.

Nach einer coronabedingten Unterbrechung heißt es am Donnerstag, 11. November, wieder „Kultur in der Bank“ im Versammlungsraum der Raiffeisenbank Erkelenz in Lövenich. Zum Neustart der Kulturreihe erwartet die Besucherinnen und Besucher dann ab 19.30 Uhr das musikalische Duo „Mon Mari et moi!“.

„Wer Lust auf einen ungewöhnlichen Abend verspürt, kann sich bei einem Konzert von ,Mon Marie et moi!’ wunderbar aufgehoben fühlen“, glaubt Vertriebsleiter Thomas Brockers. Die Wahrscheinlichkeit, sich nach einem „Mon Mari et moi!“-Konzertbesuch besser zu fühlen als vorher, sei hoch, und dieses Wohlfühlen könne wohl jeder derzeit gebrauchen. Denn Mathias und Shakti Paqué würden ihr Publikum verzaubern. Dabei blieben sie ihrer Philosophie treu, über das Leben zu lachen und sich auch mal der Melancholie hinzugeben. Shakti (Gesang und manchmal auch Pianica und Autoharp) und Mathias Paqué (Gitarre und andere Effekthaschereien) wollen mit ihren Liedern kleine Schlupflöcher aus dem Alltag bieten. Sie präsentieren deutschsprachige, eigenwillige Lieder, die durch wundersame Geschichten zusammengehalten werden, dazu gehören auch Geschichten von rosaroten Brillen, Gute-Laune-Verbreitern, Mädchen mit Provinzohrringen, dem Highlight der Woche, Schokoladeneis oder Tanzflächenrandsitzern.

  • Raiffeisenbank-Vorstand Martin Amann. ⇥Archiv: woi
    Bank nennt Digitalisierung als Grund : Raiffeisenbank schließt Filiale in Holzbüttgen
  • Teresa und Kristof Stößel haben das
    Kultur und Corona : Kabarett Flin verschiebt Neustart in den März
  • Claudia Hirschfeld und David Döring spielen
    Kultur-Haus Zach in Hückeswagen : Konzert mit Orgel und Panflöte

Vor der Pandemie bot die Kulturreihe „Kultur in der Bank“ ein abwechslungsreiches Programm mit Musik, Literatur und Kabarett. Ab Aschermittwoch 2020 bis zum jetzigen Zeitpunkt mussten sämtliche vereinbarten Veranstaltungen abgesagt werden. Auch das Duo von „Mon Mari et moi!“ war gezwungen, seine Konzertpläne in der Raiffeisenbank mehrmals zu verschieben. „Die zwei Künstler stehen schon seit zwei Jahren mit mir in Kontakt. Das erste Konzert war 2020 geplant. Dann gab es zwei neue Planungen für 2021 und im vierten Anlauf klappt es endlich“, erzählt Brockers. Der Vertriebsleiter hofft durch das Konzert auf einen erfolgreichen Neustart für die Kulturreihe.

Einlass zum musikalischen Abendprogramm von „Kultur in der Bank“ ist um 19.30 Uhr. Einlass in den Versammlungsraum der Raiffeisenbank Erkelenz in Lövenich ist ab 19 Uhr „unter Beachtung der 2G-Regelung“ möglich, wie Brockers betont. Genesene und vollständig Geimpfte erhalten somit Zutritt. Der Eintrittspreis beträgt zwölf Euro. Karten sind in den Geschäftsstellen der Raiffeisenbank Erkelenz und in der Buchhandlung Viehausen in Erkelenz erhältlich.

(RP)