Kreis Düren: Erkelenzer bei vorgetäuschtem Unfall ausgeraubt

Kreis Düren : Erkelenzer bei vorgetäuschtem Unfall ausgeraubt

Bei einem vorgetäuschten Unfall ist ein hilfsbereiter Autofahrer in Niederzier im Kreis Düren bestohlen worden. Der 43-Jährige aus Erkelenz habe am Samstag angehalten, weil auf der anderen Straßenseite ein Motorroller lag, berichtete die Polizei am Sonntag.

Daneben saß ein Mann mit Helm und geschlossenem Visier. Weil er einen Unfall vermutete, sei der 43-jährige hinübergelaufen. Der Mann habe aber nur mit den Schultern gezuckt.

Als plötzlich ein Pfiff ertönte, sei das vermeintliche Opfer auf den Roller gesprungen und davongerast. Zugleich bemerkte der Autofahrer, dass an seinem Wagen eine Tür offen stand und eine zweite Person im Gebüsch verschwand. Die Beute: Dokumente, Bargeld und ein Navigationssystem.

(lnw)
Mehr von RP ONLINE