Ärger in Erkelenz Windräder müssen dem Tagebau Garzweiler weichen

Erkelenz · Weil sie auf der geplanten Erkelenzer Braunkohle-Abbaufläche liegen, werden acht Windkraftanlagen zwischen Holzweiler und Keyenberg abgebaut. Klimaschützer sprechen von einem „absurden“ Vorgang.

In dieser Woche haben Arbeiter das erste von insgesamt acht Windrädern in der Gegend abgebaut.

In dieser Woche haben Arbeiter das erste von insgesamt acht Windrädern in der Gegend abgebaut.

Foto: Ruth Klapproth

Am Rand des Tagebaus Garzweiler werden acht Windkraftanlagen für den Braunkohleabbau abgerissen. Das bestätigte Tagebaubetreiber RWE am Freitag, nachdem der Betreiber der Anlage  in dieser Woche das erste Windrad abgebaut hatte. Sieben weitere werden noch abgebaut werden. Auch die L12, die Holzweiler mit Keyenberg verbindet, wird dann abgerissen.