Erkelenz: VW- und Toyota-Fahrer auf B57 bei Unfall verletzt

Vorfahrt missachtet : Drei Verletzte bei Autounfall auf Erkelenzer B57

Eine Autofahrerin hat am Montagabend auf der B57 in Erkelenz beim Abbiegen einen entgegenkommenden Toyota nicht gesehen – es kam zum Zusammenstoß, auch wurde dadurch noch ein drittes Auto beschädigt.

Die Polizei berichtete von dem Unfall, bei dem am Montag gegen 18.30 Uhr auf der Bundesstraße 57 drei Personen verletzt wurden. Eine 50-jährige Frau aus Erkelenz kam in ihrem VW aus Richtung Granterath und wollte an der Einmündung zum Zubringer der Landstraße 19 nach links abbiegen. Dabei bemerkte sie offenbar nicht den vorfahrtberechtigten Toyota eines 21-jährigen Mannes aus Erkelenz, der auf der Bundesstraße 57 in entgegengesetzter Richtung unterwegs war. Im Einmündungsbereich zum Zubringer kam es dann zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Durch den Aufprall wurde der Toyota auf die Gegenfahrbahn geschleudert und touchierte dort wiederum den Hyundai eines 58-jährigen Mannes aus Wegberg. Die 50-jährige Frau wurde durch den Unfall leicht verletzt und mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Auch der Toyota-Fahrer sowie sein 18-jähriger Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden am Unfallort ambulant behandelt. An allen Fahrzeugen entstand außerdem hoher Schaden, sodass sie abgeschleppt werden mussten.

(sasa)
Mehr von RP ONLINE