1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Vortragsabend über Heimat zum 100-Jährigen des Heimatvereins der Erkelenzer Lande

Vortragsabend auf Haus Hohenbusch : Erkelenzer Heimatverein wird 100 und startet Jubiläumsjahr

Den Auftakt zum 100-Jährigen Bestehen des Heimatvereins der Erkelenzer Lande begeht dieser mit einem Abend über Heimat und Literatur. Eingeladen wird für Donnerstag, 26. September, ab 17.30 Uhr auf Haus Hohenbusch.

1920 wurde der damals noch so genannte Erkelenzer Geschichts- und Altertumsverein ins Leben gerufen, im nächsten Jahr wird er 100 Jahre alt – der heutige Heimatverein der Erkelenzer Lande wird das entsprechend feiern, Auftakt ist mit einer Vortragsveranstaltung zum großen Thema „Heimat“ am Donnerstag, 26. September. „Was ist Heimatliteratur?“, heißt die Frage, auf die in einem Kurzvortrag Professor Helmut Brall-Tuchel von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Antworten geben wird.

Anschließend wird Christian van der Laake von derselben Universität Auszüge aus dem Roman „Die Grube“ der Düsseldorferin Ingrid Bachér lesen. Das Buch befasst sich mit der Problematik der dem Tagebau Garzweiler weichen müssenden Menschen und Dörfer. Gedanken und Texte zu Heimat und Oden an die Heimat trägt weiterhin René Wagner vor, musikalische Zwischenstücke steuert das „Blockflöten-Consort“ Erkelenz bei. Den Geschmack von Heimat vermitteln kulinarische Spezialitäten aus der Region.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, Spenden sind gerne gesehen. Anmeldungen sind erbeten bis zum 15. September in der Geschäftsstelle des Vereins an der Gasthausstraße 7, sowie unter 02431 85208 oder per E-Mail an geschaeftsstelle@heimatverein-erkelenz.de.

(RP)