Erkelenz: Städtische Kindertagesstätte Am Hagelkreuz macht Müll zum Thema

Kindertagesstätte Am Hagelkreuz : Kleine Mülldetektive mit Kindergarten in Aktion

„Alles Müll oder was? Die Mülldetektive schützen ihre Umwelt“ lautete das Thema einer Projektwochen in der Städtischen Kindertagesstätte Am Hagelkreuz.

Klimaschutz und Nachhaltigkeit standen im Kindergarten Am Hagelkreuz nicht zum ersten Mal im Fokus. Bereits im Vorjahr hat sich die Kita intensiv mit dem Thema „Müll“ beschäftigt, sodass die älteren Kinder sich schnell erinnerten und den jüngeren als Experten zur Seite standen.

96 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren wurden an das schwierige und zukunftsorientierte Thema Umwelt- und Ressourcenschutz spielerisch herangeführt. Müllvermeidung, Müllentsorgung und Mülltrennung wurden anschaulich und praktisch erlebbar gemacht. So haben die Kinder Mülllieder gesungen, Papier hergestellt und geschöpft, Musikinstrumente und Kleidung aus Müll gebastelt und eifrig Müll in der Umgebung gesammelt, um ihn zu trennen und zu entsorgen. Höhepunkt für die Kinder war der Besuch eines großen Müllsammelfahrzeuges der Firma Drekopf. Torsten Dieck, Fuhrparkleiter des Unternehmens, erklärte dessen Funktionen und stellte mit einem Kollegen die Tätigkeit der Müllabfuhr vor. Begeistert durften die Kinder die Knöpfe betätigen, um eine Mülltonne hochzuheben und zu entleeren, berichtete die Kita in einer Pressemitteilung.

„Klimaschutz und Nachhaltigkeit sind mittlerweile wichtige Bestandteile der Bildungsarbeit, die Lern­inhalte festigen sich durch Wiederholung. Die Kinder haben deshalb in den Projektwochen im wahrsten Sinn des Wortes fürs Leben gelernt“, erklärte Alexandra Wirtz, Leiterin der Kindertagesstätte.

(RP)
Mehr von RP ONLINE