1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Stadtverwaltung zieht in Jahresrückblick Bilanz für 2021

Erkelenzer Jahresrückblick 2021 : Stadtverwaltung zieht Bilanz

Die Stadt Erkelenz blickt auf 60 Seiten auf das Jahr 2021 zurück. In dem nun zum zweiten Mal erschienenen Heft werden zudem verschiedene Abteilungen der Verwaltung vorgestellt.

(cpas) Die Stadt Erkelenz hat in dieser Woche ihren Jahresbericht für 2021 veröffentlicht. In dem 60-seitigen Heft blickt die Verwaltung unter anderem auf alles wichtige zurück, was im vergangenen Jahr in der Stadt passiert ist und stellt Menschen und Projekte aus der Bürgerschaft und dem Rathaus vor.

Entstanden war die Idee für einen ausführlichen Jahresbericht bereits im vergangenen Jahr, als wegen der Corona-Pandemie (genau wie auch jetzt) sowohl das traditionelle Schöffenessen des Stadtrats als Jahresabschluss sowie der Neujahrsempfang ausfielen. „Ich finde, dass ein wunderschönes magazinartiges Ergebnis herausgekommen ist“, sagte Bürgermeister Stephan Muckel. Unterteilt ist das Heft in vier Abschnitte: Im ersten werden unter dem Thema „Menschen“ etwa die Heimatpreisträger, die Anteilnahme an der Flutkatasatrophe oder die Bemühen der Bürger zum Gedenken an jüdisches Leben in der Stadt gewürdigt. Außerdem geht es im Jahresrückblick um den Klimaschutz und die Situation am Tagebaurand. Ausführlich werden auch die verschiedenen Ämter der Verwaltung sowie die städtischen Gesellschaften vorgestellt. „Trotz Corona hat sich in Erkelenz im vergangenen Jahr viel bewegt. Wir stellen den Bürgern noch einmal verschiedene Leuchtturmprojekte vor, die wir 2021 umgesetzt haben“, sagte Muckel.

  • Clemens Brüx (l.) übergab an Martina
    Issums Vereinsleben : Ehrungen und Abschiede beim Trommlercorps Rheinklänge
  • Vereinbarung bis 2025 : Stadt Kaarst und SSV unterzeichnen „Pakt für den Sport“
  • So sehen die  Muster-Steuerbescheide für 2022
    Stadtverwaltung Hückeswagen : Neues Verfahren beim Versand der Jahresbescheide

Eingegangen wird auch auf die verschiedenen Formate zur Bürgerbeteiligung, die es in Erkelenz im vergangenen Jahr gab. So hatte sich beispielsweise ein Beirat zum Thema Digitalisierung gegründet, eine andere Gruppe aus der Bürgerschaft plante intensiv die weitere Entwicklung des Gewerbegebiets Ost mit – und das Bürgerbeteiligungsverfahren zur Umgestaltung des Marktplatzes war das bislang ausführlichste, das die Stadt je durchgeführt hat.

Erhältlich ist der Jahresrückblick ab sofort kostenlos im Bürgerbüro, in der Stadtbibliothek und auch digital auf der Webseite der Stadt. Zudem liegt er auch in zahlreichen Bankfilialen aus.