1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Sirenen heulen am bundesweiten Warntag am 10. September

Am 10. September auch in Erkelenz : Sirenen ertönen am bundesweiten Warntag

Die Sirenen werden heulen: Zum ersten Mal findet der bundesweite Warntag statt, um 11 Uhr geht es mit dem Probealarm los. Im Stadtgebiet Erkelenz werden damit insgesamt 21 Sirenen getestet.

Erstmals findet am Donnerstag, 10. September, der bundesweite Warntag statt. In den kommenden Jahren steht dieser immer am zweiten Donnerstag im September auf dem Programm. An diesem gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern werden in ganz Deutschland pünktlich um 11 Uhr mit einem Probealarm sämtliche Warnmittel ausgelöst. Auf die Stadt Erkelenz bezogen bedeutet das: Es werden insgesamt 21 Sirenen heulen.

Die Probewarnung wird von der nationalen Warnzentrale im Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) unter Einbindung aller angeschlossenen Warnmittel durchgeführt. Mit diesem Aktionstag sollen Funktion und Ablauf der Warnung besser verständlich gemacht werden, um die Bevölkerung in ihrer Fähigkeit zum Selbstschutz zu unterstützen. Rechtzeitige Warnung und eigene Vorsorge unterstützen dabei, sich vor Risiken zu schützen.

Im Ernstfall wird etwa vor Naturgefahren, gefährlichen Wetterlagen, Waffengewalt und Angriffen, Unfällen in Chemiebetrieben, dem Ausfall der Versorgung, Radioaktivität oder Feuer gewarnt. Warnungen, Informationen und Hinweise können unter anderem über Radio und Fernsehen, Lautsprecherwagen, Internetseiten oder Warn-Apps (zum Beispiel NINA, die amtliche Warn-App des Bundes) verbreitet werden.

„Als Warnmittel mit Weckeffekt sind Sirenen nach wie vor wichtig“, macht die Stadt Erkelenz deutlich. Die Sirenen weisen mit einem auf- und abschwellenden Heulton auf eine Gefahr hin. Weitere Informationen zur Gefahr sollten sich Betroffene dann über andere Kanäle beschaffen. Mit einem einminütigen Dauerton geben die Sirenen den Bürgern schließlich die Entwarnung.

Im vergangenen Jahr waren die Sirenentöne in der Region am 7. März zu hören. Damals ging es um den landesweiten Probealarm.

Beim Probealarm am Donnerstag, 10. September, wird es um 11 Uhr soweit sein. Weitere Informationen gibt es für Bürgerinnen und Bürger online auf der Seite www.bundesweiter-warntag.de.