Im Pastoratshof Schwanenberger laden zum Public Viewing ein

Erkelenz · Viele Möglichkeiten, die Deutschland-Spiele öffentlich zu schauen, gibt es in Erkelenz nicht. In Schwanenberg werden bis zu 300 Zuschauer erwartet.

Auch 2018 war es auf dem Schwanenberger Pastoratshof schon voll.

Auch 2018 war es auf dem Schwanenberger Pastoratshof schon voll.

Foto: Robin Banerjee

(cpas) Wer in Erkelenz am Freitag ab 21 Uhr das deutsche Eröffnungsspiel der Fußball-Europameisterschaft gegen Schottland gemeinsam mit anderen verfolgen möchte, ist möglicherweise in Schwanenberg richtig aufgehoben. Denn auf dem Pastoratshof findet hier das einzige größere und öffentliche Public Viewing (abgesehen von Kneipen und Restaurants) im Stadtgebiet statt. Gemeinsame Ausrichter sind die evangelische Kirchengemeinde, der Turnverein und der Sportverein des Dorfs, mit logistischer Unterstützung der Schwanenberger Marktschänke.

„Wir werden alle Deutschland-Spiele im Pastoratshof übertragen, der ist überdacht, für die älteren Bürger wird es auch Sitzmöglichkeiten geben“, erklärt Pfarrer und Organisator Robin Banerjee. Es gibt Getränke und Gegrilltes, geöffnet ist jeweils ab einer Stunde vor Spielbeginn bis eine Stunde nach Abpfiff.

Bis zu 300 Menschen haben auf dem Hof Platz, und die waren zumindest bei vergangenen Turnieren meistens auch da. „Das letzte Public Viewing hatten wir 2018 und sind jetzt gespannt auf den Neustart“, sagt Banerjee. Er sei optimistisch, dass für Deutschland in diesem Jahr wieder deutlich mehr drin sei als bei den vergangenen Turnieren: „Wir hoffen, dass Julian Nagelsmann mit unserer Truppe ein tolles Turnier spielt und wir weit kommen, gegen einen Titel hätte niemand etwas einzuwenden.“

(cpas)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort