1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: „Pop & Symphonie“ erst im nächsten Jahr

Veranstaltung in Erkelenz verschoben : „Pop & Symphonie“ erst im nächsten Jahr

Die beiden Konzerte müssen erneut verschoben werden und sollen nun im April 2022 stattfinden. Grund dafür sind aber diesmal nicht direkt die Corona-Auflagen, wie der Veranstalter erklärt.

(RP) Die „Pop & Symphonie“-Konzerte in Erkelenz sind auf April 2022 verschoben worden. Wie der Veranstalter Kulturgarten mitteilte, mache die Corona-Pandemie diese erneute Verlegung erforderlich.

Die Aufführung des bereits einstudierten Programms aus klassischen Melodien, Folk und Rock sowie Pop-Hits in eigenen Orchester-Arrangements fiel schon 2020 dem Corona-Ausbruch zum Opfer. Die Konzerte mit Beets’n’Berries und Quod Libet sowie dem großen Sinfonieorchester der Kreismusikschule Heinsberg und dem Collegium Musicum der Anton-Heinen-Volkshochschule sollten dann im September 2021 stattfinden. „In Hinblick auf die aktuellen Lockerungen mag die Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt vielleicht verfrüht erscheinen, es sprechen jedoch vor allem künstlerische Gründe für eine Verschiebung. Die beteiligten Orchester konnten seit Ende Februar 2020 aufgrund der Corona-Vorschriften nicht mehr gemeinsam proben“, erklärt Kulturgarten-Geschäftsführer Raphael Meyersieck.

Ersatztermine für die „Pop & Symphonie“-Konzerte sind der 2. und 3. April 2022 (Stadthalle Erkelenz). Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit für den jeweiligen Wochentag. Wer Karten zurückgeben möchte, kann sich per Mail an info@kulturgarten.de melden. Tickets sind ab sofort wieder online unter www.ticketshop.nrw verfügbar.