1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: neue Fahrradboxen am Bahnhof geben Sicherheit

Erkelenzer Bahnhof : Idee: Fahrradboxen per Smartphone-App mieten

Sichere Abstellplätze für Fahrräder sind am Erkelenzer Bahnhof gefragt. Erste Lösungen gehen an den Start.

Statt acht stehen ab sofort 22 Fahrradboxen am Erkelenzer Bahnhof, in denen Zweiräder sicher untergebracht werden können. Die Ideen der Stadt Erkelenz gehen aber schon weiter, wie Nicole Stoffels vom Stadtmarketing mitteilt: „Wir sehen einen Bedarf an Fahrradboxen, die stundenweise angemietet werden können. Das könnte beispielsweise per Smartphone-App geschehen, was wir derzeit überprüfen.“ Finanziert und aufgestellt werden könnten solche Boxen möglicherweise über den städtischen Haushalt für nächstes Jahr.

Auf beiden Bahnhofseiten sind jetzt zunächst einmal 14 neue Fahrradboxen aufgestellt worden, die für jeweils ein halbes Jahr bei der Stadt Erkelenz angemietet werden können (02431 85251). Derzeit werde noch eine Warteliste abgearbeitet, erklärt Stoffels, was den Bedarf an noch mehr Boxen belege. „Gerade erst hat uns die Mobilitätsuntersuchung für Erkelenz gezeigt, dass jeder fünfte Bürger mit dem ÖPNV unterwegs ist und diesen in Kombination mit dem Fahrrad nutzt. Deshalb werden wir auch noch einmal mehr Fahrradboxen aufstellen“, erläutert Stoffels.

Finanziert worden sind die aktuellen Boxen, im Zusammenhang mit der Aufstockung des Parkhauses hinter dem Bahnhof an der Neusser Straße, zu 90 Prozent über den Verband Nahverkehr Rheinland. Die Stadt Erkelenz gab 3500 Euro hinzu.

(spe)