1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: nach einem Zusammenstoß von zwei Fahrradfahrern ist eine Frau aus Erkelenz verletzt

Erkelenzerin leicht verletzt : Unfall unter Fahrradfahrern mit Flucht

Ein älterer Fahrradfahrer stieß am Donnerstag mit einer Frau auf einem E-Bike zusammen, woraufhin beide stürzten. Die Erkelenzerin verletzte sich dadurch leicht. Der Mann wollte seine Personalien nicht angeben und flüchtete.

Am Donnerstag ist es auf der Tenholter Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrradfahrern gekommen, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde. Wie die Polizei in ihrem Bericht mitteilte, war die Frau, eine 59-jährige Erkelenzerin, mit ihrem E-Bike auf dem Radweg der Tenholter Straße aus Tenholt kommend in Richtung Stadtmitte unterwegs. Vor ihr in gleicher Richtung fuhr ein älterer Mann mit seinem Fahrrad. Da er deutlich langsamer fuhr als sie, klingelte die Frau, um anzuzeigen, dass sie überholen wollte. Nach kurzer Zeit ließ er sie passieren und sie fuhr weiter.

Aufgrund einer roten Ampel musste sie an der Kreuzung Tenholter Straße/Goswinstraße anhalten und vom Rad steigen.Der unbekannte Mann auf dem Fahrrad hielt ebenfalls an, hinter ihr. Als sie dann die Kreuzung überquerten, fuhr der ältere Herr dann dicht neben die Frau und berührte mit seinem Lenker ihren Lenker. Daraufhin stürzten beide auf die Fahrbahn. Durch den Aufprall verletzte sich die Erkelenzerin leicht. Sie forderte den Unbekannten auf, ihr seine Personalien zu nennen, was er allerdings ablehnte. Daraufhin verließ die 59-Jährige die Unfallstelle und begab sich zu einem Angehörigen, der mit ihr gemeinsam bei der Polizei Anzeige erstattete. Anschließend ließ sie ihre Verletzungen ambulant versorgen.

Der unbekannte Fahrradfahrer war cira 75 Jahre alt, 1,80 Meter groß und hatte graue, kurze Haare. Er trug eine Brille, ein kurzärmeliges, kariertes Hemd, eine hellgraue, kurze Hose und war mit einem dunklen Fahrrad unterwegs. Zur Klärung des Geschehens bittet die Polizei den Mann sowie Zeugen des Unfalls, sich zu melden. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg unter der Telefonnummer 02452 9200 entgegen.

(sasa)