Erkelenz: Mülldetektive im Kindergarten Am Hagelkreuz

Umweltprojekt im Kindergarten: Kleine Mülldetektive schützen ihre Umwelt

„Alles Müll oder was? – Die Mülldetektive schützen ihre Umwelt“, so lautet bei der Städtischen Kindertageseinrichtung Am Hagelkreuz derzeit das Jahresthema im Rahmen der Bildungsarbeit. Dazu gab es jetzt intensive Projektwochen für die Kindergartenkinder zu erleben.

96 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren wurden an das schwierige und zukunftsorientierte Thema Umwelt- und Ressourcenschutz spielerisch herangeführt. Müllvermeidung, Müllentsorgung und Mülltrennung wurden anschaulich und praktisch erlebbar gemacht. So gingen die Kinder mit Peter Lustig auf Müll-Tour im Kindergartenkino, haben Stofftaschen bedruckt, um ihr Frühstücksobst nicht mehr in Plastiktaschen mitzubringen und sammelten eifrig Müll in der Umgebung, um ihn zu trennen und zu entsorgen.

Der Höhepunkt für die Kinder der Erkelenzer Einrichtung war der Besuch eines großen Müllsammelfahrzeuges der Firma Drekopf. Torsten Dieck, Fuhrparkleiter des Unternehmens, erklärte anschaulich die Funktionen des Fahrzeugs und stellte mit seinem Kollegen Tobias Stangenberg die Tätigkeit der Müllabfuhr vor. „Zehn Reifen hat das riesige Müllauto“, staunten Leonard und Janick aus der Käfergruppe. Begeistert durften die Kinder auch die vielen Knöpfe betätigen, um eine schwere Mülltonne hochzuheben und zu entleeren.

Mehr von RP ONLINE