Erkelenz-Lövenich: Diverse Schäden nach Diebstahl eines Traktors

Polizei Erkelenz sucht Zeugen : Unbekannte stehlen Traktor und hinterlassen Spur der Zerstörung

Ein Landwirt in Erkelenz-Lövenich vermisste am Mittwoch seinen Traktor – um ihn dann beschädigt auf einem Rübenfeld wiederzufinden. Doch das waren nicht die einzigen Konsequenzen der Irrfahrt.

Unbekannte haben am Mittwoch einem Landwirt an der Körrenziger Straße dessen Traktor samt Futtermischwagen von seinem Grundstück gestohlen und damit eine Irrfahrt unternommen, die diverse Schäden nach sich zog. Wie die Polizei berichtete, hatte ein anderer Landwirt den Bestohlenen darauf aufmerksam gemacht, dass der Traktor auf einem Rübenfeld links der Straße Glimbacher Weg stehen würde.

Dort fand der Eigentümer sein Gefährt dann auch vor. Im Rübenfeld waren zwei großflächige, kreisförmige Flurschäden erkennbar, die offenbar durch den Traktor verursacht worden waren. Die Motorhaube des Arbeitsgerätes war mit Graffiti beschmiert und das Vorderrad des Gefährtes lag einige Meter entfernt. Es hatte sich offenbar von der Achse gelöst. Zudem hatten die bislang unbekannten Täter mit dem entwendeten Traktor mehrere Stahlpoller auf einem nahegelegenen Wirtschaftsweg und ein altes Denkmal (Steinkreuz), eine Holzbank sowie mehrere Holzpfähle am Drei-Linden-Platz beschädigt. Der Anhänger wurde neben einem Wirtschaftsweg in der Nähe aufgefunden. Er wurde offenbar durch die Täter abgekoppelt und das Stromkabel gewaltsam getrennt.

Zur Klärung der Tat sucht die Polizei Zeugen. Wer etwas beobachtet oder gehört hat, das mit der Tat in Zusammenhang stehen könnte, wird gebeten, sich beim Kriminalkommissariat der Polizei in Erkelenz zu melden, Telefon 02452 9200.

(sasa)
Mehr von RP ONLINE