Erkelenz: Kirchenmusik in St. Pauli Bekehrung Lövenich

Kirchenmusik in Lövenich : Zuhören und Mitsingen in Lövenich erwünscht

Die Chorgemeinschaft Katzem-Lövenich stellt „Neue Geistliche Lieder“ vor und lädt zum Mitsingen ein.

Ein wichtiger Auftrag der Kirchenmusik ist die Pastoral, die Verpflichtung, die Botschaft des Evangeliums musikalisch zu erden. Diesen Aspekt pflegt die Chorgemeinschaft Katzem-Lövenich ganz bewusst und lädt dazu ein, aktuelle Kirchenlieder kennenzulernen. Die ungewöhnliche kirchenmusikalische Stunde findet in der Lövenicher Kirche St. Pauli Bekehrung am Mittwoch, 9. Oktober, ab 19 Uhr statt.

„Musik vermag den Zuhörer emotional ja bewiesenermaßen erstaunlich intensiv zu erreichen. Unsere Chorlieder gehören zur Kategorie ,Neue Geistliche Lieder’. Wir versuchen, innerhalb dieser Firmierung konkrete Erdung vorzunehmen, Themen anzugehen, die jetzt und hier für uns Christen dem Gebot der Nächstenliebe Gestalt geben, Beispiele, Wege aufzeigen in ein erfülltes und erfüllbares Leben“, erklärt Chorleiter Theo Schläger das Angebot. Beispielsweise werde das aktuelle Thema „Klima“ aufgegriffen: „Allerdings interessiert uns nicht in erster Linie oder gar ausschließlich die Debatte um CO2, sondern mehr das erlebbare ,menschliche’ Klima. Wie steht es um das zwischenmenschliche, das persönliche Klima?“ Von „Mutter Erde, warum weinst du?“ über „Meckern kann jeder“ bis zu „You Raise Me Up“ wird die Spannbreite reichen, die solistisch und in Chorsätzen, mit und ohne Instrumentalkreis zu hören sein werden. „Ausdrücklich beziehen wir aber auch die gesamte Gemeinde singend mit ein.“ Eintritt wird nicht genommen, freiwillige Spenden sind erwünscht.

(spe)
Mehr von RP ONLINE