Erkelenz: Juli 2019 Sommerkunsttreff auf Haus Hohenbusch

Jetzt für Sommer 2019 anmelden : Sommerkunsttreff geht ins fünfte Jahr

Die Erkelenzer Künstlerin Elke Bürger organisiert für Haus Hohenbusch den fünften Sommerkunsttreff. Im Juli 2019 bietet sie mit mehr als 30 Gastdozenten Kurse in unterschiedlichen Kunstrichtungen für verschiedene Materialien an.

Der Sommerkunsttreff auf Haus Hohenbusch geht im kommenden Juli in die fünfte Runde. Für Kunstbegeisterte gibt es zwischen dem 6. und 28. Juli mehr als 30 Kurse, was bedeutet, dass das von der Erkelenzer Künstlerin Elke Bürger organisierte Angebot im nächsten Jahr erneut wachsen wird. Die Kurse erstrecken sich mal über einen Tag, mal über mehrere Tage – das Programm ist mittlerweile veröffentlicht worden.

„Besonders freue ich mich, dass wir einen Mokume-Gane-Schmuckkurs mit Martina Eiselein anbieten können sowie zwei Porträtkurse mit Iris Ulbricht aus Berlin“, kündigt Elke Bürger erfreut an. Mokume-Gane-Schmuckkurse seien eine Seltenheit in Deutschland: „Dabei werden Silber und Bronze kombiniert, so dass marmorierte Schmuckstücke, bei Martina Eiselein sind das Ringe und Amulette, entstehen.“ Ein weiterer Höhepunkt soll ein ganz besonderer Fotokurs mit Helmut Heutz werden: „Das Angebot erstreckt sich von der Ideensuche über die Bildumsetzung bis hin zu einer Ausstellung.“ Beteiligen werden sich die Kursteilnehmer mit ihren Werken im nächsten Herbst an „Kunstlicht Hohenbusch“.

Sehr freut sich Elke Bürger auf Iris Ulbricht aus Berlin, die vor einigen Jahren noch als Teilnehmerin auf Haus Hohenbusch gewesen war: „Jetzt kommt sie als Kursleiterin zu uns zurück – unter anderem auch deshalb, weil sie das Ambiente des früheren Kreuzherrenklosters so sehr schätzt.“ Stolz ist die Erkelenzerin außerdem auf die Kurse in Töpfern mit der Drehscheibe und das Raku-Töpfern: „Dabei wird morgens getöpfert, danach das Werkstück in einer Tonne gebrannt, und abends können die Kursteilnehmer ihre Ergebnisse schon mit nach Hause nehmen.“ Aktzeichnen, Zeichnen, Raku-Töpfern, Tondrehen auf der Töpferscheibe, Schmuckkurse, experimentelle Figurenmalerei, Eco-Print, Beton-Skulpturen oder die altmeisterliche Technik, in Öl zu malen – das von Elke Bürger geplante Programm ist vielschichtig angelegt, um erneut möglichst viele kunstinteressierte Menschen zu erreichen. Zu ihren Dozenten gehören auch Elisabeth Jackobs, Elfriede Bree, Ingrid Broselge, Erika van de Sandt, Sandra Struck-Germann, Renate Linnemeier, Petra Casteel, Michael Schnitker und Manfred Schmidt. Elke Bürger selbst ist in Erkelenz als Leiterin des Kunsttreffs an der Ostpromenade bekannt.

„Die Resonanz steigt, sowohl bei den Kursanbietern als auch den Teilnehmern, von Jahr zu Jahr. 2018 hatten wir bereits mehr als 120 Teilnehmer, und auch die Übernachtungszahlen steigen, was zeigt, dass wir weit über unsere Region hinaus anziehen“, berichtet Elke Bürger im Gespräch mit unserer Redaktion.

Die Teilnehmer waren in diesem Jahr aus Erkelenz und Umgebung, jedoch auch aus Duisburg, Mönchengladbach oder Castrop-Rauxel gekommen. Erste Anmeldungen für 2019 liegen ihr bereits vor, wobei die Angebote nicht auf einen bestimmten Erfahrungsstand eingeschränkt sind: „Die Kurse sind auch für Anfänger geeignet. Jeder wird dort abgeholt, wo er steht.“

Mehr von RP ONLINE