1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Jugendliche werfen mit Eiern auf Autos

Einsätze in Erkelenz und Hückelhoven : Jugendliche werfen mit Eiern auf Autos

Jugendliche haben jetzt in Erkelenz ihr Unwesen getrieben: Sie bewarfen Autos mit Eiern und Wasserbomben. Zeugen konnten eine Beschreibung der Täter liefern. Jetzt ermittelt die Polizei.

Jugendliche bewerfen Autos mit Eiern und Wasserbomben Schon am vergangenen Donnerstag haben Jugendliche in Holzweiler das Auto eines Ehepaars mit rohen Eiern beworfen. Wie die Polizei mitteilte, war das Paar gegen 22.20 Uhr auf der Niederstraße unterwegs, als vor ihnen plötzlich ein anderes Auto stark abbremste und nach links auswich. An der Einmündung Weyerweg bemerkte das Paar sechs bis acht Jugendliche, die hinter einer Mauer saßen und das Ei auf ihr Auto warfen. Sie flüchteten anschließend in Richtung Klosterstraße. Schon wenige Minuten zuvor hatten Unbekannte ein Auto in Holzweiler mit Einweghandschuhen beworfen, die mit Wasser gefüllt waren. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet Zeugen, sich unter 02452 9200 zu melden. Ein Jugendlicher war etwa 16 bis 18 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und bekleidet mit weißer Trainingsjacke, schwarzer Jogginghose und hellen Sportschuhen. Ein weiterer soll eine dunkle Hautfarbe gehabt haben.

Brennendes Auto in Hilfarth Anwohner sind am späten Montagabend durch verdächtige Geräusche auf ein brennendes Auto aufmerksam geworden, das an der Braunstraße in Hilfarth stand. Wie die Polizei mitteilt, löschte die Feuerwehr den Brand umgehend. Menschen seien nicht zu Schaden gekommen. Die Kriminalpolizei ermittelt hinsichtlich der Brandursache und einer möglichen Brandstiftung.

  • Die Polizei sucht besonders unter den
    Vorfall in Nettetal : „Fridays for Future“ - Rotes Auto fährt auf Demo zu
  • Bei dem Unfall mit dem Mercedes
    Eine Verletzte und hoher Sachschaden : Nach Unfall mit AMG ist Tatverdächtiger ermittelt
  • Die Duisburger Staatsanwaltschaft greift die Akten
    Cold Cases : Duisburger Kripo ermittelt nach 20 Jahren erneut wegen toter Säuglinge

Kabeldiebe auf Baustelle Am vergangenen Wochenende ist es zu mehreren Diebstählen auf einer Baustelle an der Kölner Straße in Erkelenz gekommen. Wie die Polizei berichtet, drangen unbekannte Personen mehrfach in ein Gebäude ein und stahlen insgesamt mehrere hundert Kilogramm Kupfer- und Stromkabel sowie Werkzeug. Der Tatzeitraum lag zwischen Freitag, 17.30 Uhr, und Montag, 7 Uhr.

(RP)