1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Intercity soll am Bahnhof halten

Gemeinsame Initiative : Intercity soll in Erkelenz halten

Seit Ende 2013 besteht eine durchgehende Bahnverbindung von Aachen in die Bundeshauptstadt Berlin. Die Stadt Erkelenz soll nun zum Haltepunkt werden. Das strebt die CDU an und bekommt Unterstützung von Wilfried Oellers.

Wilfried Oellers, Bundestagsabgeordneter für den Kreis Heinsberg, und der Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Erkelenz, Stephan Muckel, haben in einer gemeinsamen Initiative den Wunsch an die Deutsche Bahn gerichtet, einen zusätzlichen Halt auf der IC-Strecke bzw. Fernverkehrsverbindung zwischen Aachen und Berlin in Erkelenz zu realisieren. Seit Ende 2013 besteht diese durchgehende Bahnverbindung von Aachen in die Bundeshauptstadt.

„Die Deutsche Bahn hat uns in einer Antwort mitgeteilt, dass seitens des Unternehmens geprüft werde, ob ein Haltepunkt in Erkelenz möglich ist“, erklärte Oellers. „Eine Entscheidung hierüber solle im Laufe des Sommers hin zum Herbst getroffen werden.“ Wichtig ist der Deutschen Bahn bei dieser Entscheidung, dass Störungen des Nahverkehrs ausgeschlossen sind. Sollte ein zusätzlicher IC-Halt in Erkelenz möglich sein, so könne dieser im Rahmen der Fahrplanänderung zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 umgesetzt werden.

Stephan Muckel ergänzt: „Die Deutsche Bahn bestätigte in ihrem Schreiben, dass sie die Bedeutung der Stadt Erkelenz für den Nah- und Fernverkehr des Kreises Heinsberg erkenne und in ihre Planungen einbeziehe.“ Mit dieser Initiative beabsichtigen Oellers und Muckel, eine bessere Anbindung an den Bahn-Fernverkehr zu erreichen. Die Entscheidung der Deutschen Bahn bleibe abzuwarten.