Erkelenz: Hildegart Scholten gastiert bei der Raiffeisenbank in Lövenich

Kabarett in Lövenich : Mit pfiffiger Körpersprache die Welt überraschen

Hildegart Scholten ist am 15. November in Lövenich. Zu ihren Kabarett-Aufführungen sagt sie: „Ich spiele nicht. Ich bin.“

Hildegart Scholten und ihr Pianist gastieren mit „Grottenehrlich“ in der Raiffeisenbank Erkelenz. Zum letzten Mal in diesem Jahr heißt es in deren Hauptstelle in Lövenich am kommenden Freitag, 15. November: „Kultur in der Bank“. Scholten und ihr Begleiter am Klavier, Dennis Kresin, wollen ab 19.30 Uhr mit ihrem Kabarettprogramm für allerfeinste Unterhaltung sorgen.

Hildegart Scholten sagt über sich und ihre kabarettistische Darbietung: „Ich spiele nicht. Ich bin.“ Seit rund zehn Jahren tourt sie durchs Land und hat dabei schon einige respektable Preise eingeheimst, beginnend mit dem ersten Platz beim Wettbewerb „Mission Impossible“ vom Klingelpütz Kabarett Theater Köln im Jahr 2010.

Schauspielerische Fähigkeiten, surreal überbordende Sprachbilder und große Improvisationskunst gehören zu den Markenzeichen der Kabarettistin aus Köln. In ihrem Soloprogramm „Grottenehrlich“ hat es die glaubwürdig unscheinbare Hildegart, bieder in Rock und Bluse auf der Bühne, faustdick hinter den Ohren. In tiefgründigen Liedern, mit ungeheuer ehrlichen Texten will sie das Publikum verzaubern. „Die unverschämt charmante Dame mit der pfiffigen Körpersprache überrascht die Welt und das Publikum mit ihrer schlagfertigen trockenen Natürlichkeit und besticht mit skurriler Komik und Wortwitz“, kündigt die Raiffeisenbank an.

Eintrittskarten für diesen Kabarett­abend sind im Vorverkauf für zwölf Euro ab sofort in allen Geschäftsstellen der Raiffeisenbank sowie in der Buchhandlung Viehausen an der Kölner Straße in Erkelenz erhältlich.

(RP)
Mehr von RP ONLINE