1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Französischer Markt am Alten Rathaus

Französischer Markt in Erkelenz : Erlesenes aus Frankreich

Coronakonform und mit speziellem Hygienekonzept: Von Freitag, 23. Oktober, bis Sonntag, 25. Oktober, findet am Alten Rathaus auf dem Markt der Französische Markt statt. Darüber informieren nun der Gewerbering Erkelenz und das Stadtmarketing gemeinsam.

Chansons vom Feinsten, kulinarische Köstlichkeiten, Kunst und noch weitere Aktionen stehen am Marktwochenende im Mittelpunkt. Die Händler aus Frankreich präsentieren mit ihren unterschiedlichen Produkten die französische Lebensart. Sie bringen diverse und landestypische Käse-, Schinken, und Wurstspezialitäten mit, dazu auch Wildschwein- und Edelsalami und süße Verlockungen wie hausgemachte Marmeladen sorgen dafür, dass der Einkauf für die Erkelenzerinnen und Erkelenzer zum Genusserlebnis wird. Serviert werden zudem Flammkuchen frisch aus dem Ofen, die einen verführerischen Duft à la française in die Erkelenzer Innenstadt zaubern.

Bewährt hat sich beim Französischen Markt übrigens auch die Musik. So zieht Monsieur Meunie mit seinem Akkordeon über den Markt und spielt dabei französische Melodien. Unter den Arkaden des Alten Rathauses sind am Samstag, 24. Oktober, und Sonntag, 25. Oktober, jeweils von 14 bis 17 Uhr, französische Chansons zu hören. Das Noémi Schröder Trio wird – wie schon im vergangenen Jahr – das Erkelenzer Publikum begeistern und an die französische Chanson-Legende Juliette Gréco erinnern. Von der Valse Musik zur Swing Musette: Von Django Reinhardt inspiriert treffen sich die deutsch-französische Sängerin Noémi Schröder, der Gitarrist und Sänger Hardo Kritz und der Gitarrist Peter Kowal, um die französischen Chansons mit einer Prise Gypsy Swing zu würzen.

Weiter geht es am nahe gelegenen Kölner Tor, und zwar mit Graffiti vom Feinsten: Der junge Graffiti-Künstler Levin Tomala aus Gladbeck zeigt seine Kunst. Auf großen Leinwänden gestaltet er eindrucksvolle Bilder, und die Erkelenzer dürfen live miterleben, wie ein solches Werk entsteht. Eines seiner Werke soll übrigens die Jahrzehnte alte Städtepartnerschaft zwischen Erkelenz und Saint James widerspiegeln.

Die Einzelhändler machen derweil auf den verkaufsoffenen Sonntag aufmerksam, der am 25. Oktober in der Zeit von 13 bis 18 Uhr stattfinden soll.

Der Französische Markt ist seit nunmehr zwölf Jahren fester Bestandteil im Erkelenzer Veranstaltungskalender.