Erkelenz: Erkelenz feiert Stifter mit Weitblick

Erkelenz : Erkelenz feiert Stifter mit Weitblick

Mit einem Gottesdienst und einem Festakt hat die Hermann-Josef-Stiftung gestern ihr 150-jähriges Bestehen gefeiert. Morgen wird das Jubiläum von 10 bis 17 Uhr mit einem Tag der offenen Tür des Hermann-Josef-Krankenhauses an der Tenholter Straße fortgesetzt.

Klaus Krapoll (l.) bei der Übergabe des Gemäldes. Foto: Jürgen Laaser

Klaus Krapoll als Nachfahre des Stifters, dem Erkelenzer Justizrat und Notar Hermann-Josef Gormanns (1796-1867), schenkte der Stiftung, zu der mittlerweile Krankenhaus, Altenheim, Hospiz und Krankenpflegeschule gehören, vertreten durch Bürgermeister Peter Jansen, ein Gemälde, das Gormanns 1849 im Alter von 53 Jahren zeigt mit den Worten: "Der richtige Platz von Hermann-Josef im Original ist in seiner Stiftung."

(RP)