Erkelenzer Politiker täuschte rechte Attacken vor „Danke für nichts“ – die Folgen des Falls Subramaniam

Erkelenz · Nachdem am Freitag öffentlich geworden war, dass er die rechten Attacken auf seine Person nur vorgetäuscht hat, hat der ehemalige grüne Ratsherr Manoj Subramaniam die Stadt Erkelenz verlassen. Seine Partei muss nun die Scherben aufkehren.

Manoj Subramaniam wandte sich mit dem auf sein Auto geschmierten Hakenkreuz im Juli an die Öffentlichkeit.

Manoj Subramaniam wandte sich mit dem auf sein Auto geschmierten Hakenkreuz im Juli an die Öffentlichkeit.

Foto: Christos Pasvantis