1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Dankesfeier für die Ehrenamtlichen im DRK Kreis Heinsberg

DRK Kreis Heinsberg dankt : Ehrenamtliche organisieren 105 Blutspendetermine in einem Jahr

200 Blutspendehelfer haben 2019 im Kreis Heinsberg 105 Blutspendetermine angeboten. Das DRK dankt den verdienten Mitgliedern.

Das Deutsche Rote Kreuz begrüßte 120 Ehrenamtliche aus dem Kreis Heinsberg, um diese bei einem Empfang zu feiern. Sie engagieren sich in der Blutspende wie auch in der Begleitung von Trauernden und über 60-Jährigen.

Der bisherige Kreisbereitschaftsleiter und Blutspendenbeauftragte Heinz Grevenrath äußerte seine Dankbarkeit gegenüber den Ehrenamtlichen. Die aktuelle Kreisbereitschaftsleiterin Christel König führte dessen Ansprache schließlich fort. Dabei betonte sie besonders, wie sehr sie den Einsatz der Ehrenamtlichen würdigt. „Diese bilden dadurch, dass sie sowohl in der Blutspende als auch in vielen anderen Bereichen tätig sind, das Fundament für den Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes.“ Beispielsweise konnten im Vorjahr von den rund 200 Blutspendehelfern 105 Blutspendetermine im Kreis Heinsberg angeboten werden.

Als Zeichen der Dankbarkeit für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden den Ehrenamtlern von der Kreisbereitschaftsleitung, Christel König und Jürgen Zoons, Nadeln, Urkunden und Geschenke überreicht. Geehrt für eine fünfjährige Mitgliedschaft wurde Gerlinde Krücken aus Erkelenz. Maria Landmesser aus Wegberg erhielt ihre Nadel für 25 Jahre Treue. Für 45 Jahre Mitgliedschaft hat sich der Kreisverband bei Anna Goertz aus Holzweiler bedankt. Auch stolz kann Edmund Schiffer aus Hückelhoven auf 60 Jahre Mitgliedschaft sein.

Weitere Mitglieder aus dem Kreis Heinsberg sowie Ehrnamtliche, die nicht an der Feier teilnehmen konnten, wurden in Abwesenheit geehrt, darunter für 25 Jahre Ulrike Bardenhewer. Margret Claßen erhielt für 30 Jahre Treue die Urkunde und Marion Möller für 35 Jahre. Für 55 Jahre wurde Luiza Schmidt geehrt.