Erkelenz: Cusanus-Gymnasium führt Musical "Coco Superstar" auf

Schülermusical am Cusanus-Gymnasium : „Sagt mein Zeugnis, wer ich bin?“

„Macht das alles einen Sinn? Sagt mein Zeugnis, wer ich bin?“ Die Unter- und Mittelstufen-Musical-AG des Cusanus-Gymnasiums führte „Coco Superstar“ auf, ein Stück, das zeitgemäß Schauspielerei, Tanz und Gesang verbindet und begeisterte.

Farbenfrohe Poster kündigten die Aufführung von „Coco Superstar“ an, und dann war es für die Unter- und Mittelstufen-Musical-AG des Cusanus-Gymnasiums endlich so weit: Die Probezeit wurde beendet, letzte Verbesserungsvorschläge besprochen und schon fand die Aufführung im Atrium der Schule statt.

Schnell erfuhr das Publikum, dass der Superstar Coco in der Stadt ein Konzert geben würde und daher unter allen Schülern ein Backstage-Pass verlost wurde. Die Mädchen kreischten, während die Jungen versuchten, ihre Begeisterung mit Erklärungen wie „Ich weiß höchstens etwas über Coco, weil meine Schwester den Fernseher immer zu laut dreht“ zu verstecken, aber so ganz gelang dies nicht. Unterstützt wurde die Euphorie von Sing- und Tanzeinlagen („Sie ist schön, sie singt toll, sie tanzt wundervoll“). Sodann erschien die Direktorin der Schule und erklärte, dass die Zensuren entscheiden sollten, wer den heiß begehrten Pass erhalten würde. Dies wurde, sehr zeitgemäß, von den Schülern bemängelt und hinterfragt. Gemeinsam sangen sie: „Macht das alles einen Sinn? Sagt mein Zeugnis, wer ich bin?“ Daher entschied sich die Schulleiterin, als Mittelweg, dafür, individuelle Castings, je nach Interessenschwerpunkt, zu organisieren. Jedoch stand auch nach diesem wortreichen Gesangswettstreit noch nicht fest, wer auf dem Konzert ein angemessener Repräsentant der Schule sein würde.

Zwischendurch war stets der Hausmeister zu sehen und lautstark zu hören. Fälschlicherweise nahm er an, dass all die Treffen ein Vorwand wären, um eine Überraschung für ihn zu planen. An seinem Geburtstag selbst erfuhr er dann, dass dies nicht der Fall war. Gleichzeitig hatte er jedoch ein großes Dankeschön für alle organisiert: Cocos Konzert, das eigentlich nicht im Fernsehen ausgestrahlt werden sollte, würde in der Schulaula, dank einiger seiner Kontakte, live übertragen werden. Daraufhin schlugen die Schüler vor, den Hausmeister während der Ausstrahlung groß zu feiern. Dies wollte sich natürlich keiner entgehen lassen, die Backstage-Karte war vergessen und gemeinsam wurde gesungen: „Komm‘ lass uns feiern, da erlebst du was, das wird ein Riesenspaß!“, während Luftballons durch das Atrium flogen.

Geschrieben wurde das Stück von Sandra Engelhardt und Martin Maria Schulte. Die AG-Leitung übernahmen Sabine Manns und Nadia Wojciechowski, Lehrerin und Referendarin am Cusanus-Gymnasium. Seit September haben sie mit den Teilnehmern der Unter- und Mittelstufen-Musical-AG jeden Freitag in der siebten Stunde geprobt, teilweise auch an Wochenenden, damit während der Aufführung alles sitzen würde. „Dieses Jahr war das Besondere, dass vier Lieder zweistimmig gesungen wurden. Da waren die Proben um einiges intensiver als beim letzten Mal“, erzählte Sabine Manns. Es habe keine Auswahlkriterien für die AG gegeben, ausschlaggebend sei der Spaß an Musik und Theater gewesen, und dieses Jahr habe sich die Anzahl der Teilnehmer sogar fast verdoppelt. „Musik war schon immer ein großes Thema für mich, sodass ich die AG vor zwei Jahren gerne übernommen habe“, erklärte Manns. Und auch bei Nadia Wojciechowski kam die Annahme der Co-Leitung dieses Schuljahr nicht von ungefähr. Sie tanze selbst und habe ebenfalls mehrfach in Musicals mitgewirkt.

Dies scheint eine erfolgreiche Mischung gewesen zu sein: Der Applaus für die Mitwirkenden hielt lange an. Und Schulleiterin Rita Hündgen verkündete: „Mir hat es sehr gut gefallen und ich bin gespannt auf das nächste Jahr.“

Mehr von RP ONLINE