1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz bislang größtes Bürgerbeteiligungsverfahren mit großer Beteiligung beendet

Umgestaltung des Erkelenzer Marktplatzes : Verfahren mit großer Beteiligung beendet

Das bisher größte Bürgerbeteiligungsverfahren in Erkelenz ist am 30. Mai zu Ende gegangen. Im Mittelpunkt stand die weitere Entwicklung des Marktplatzes.

Knapp einen Monat lang hatten Bürger, Anwohner, Gewerbetreibende und jeder, der etwas zu sagen hatte, die Möglichkeit, seine Meinung zu den drei ersten Entwürfen zur Umgestaltung des Marktplatzes mitzuteilen, zu schreiben und zu kommentieren.

Rund 1850 Aufrufe der Homepage erkelenz-2030.de wurden allein in diesem kurzen Zeitraum gezählt. 430 schriftliche Beiträge inklusive E-Mails und mehr als 11.700 Bewertungen „finde ich auch / finde ich nicht“ sind online eingegangen. Hinzu kommen noch die 1200 Postkarten, die die Stadtverwaltung Erkelenz erreicht haben. Eine derart große Bürgerbeteiligung gab es in Erkelenz noch nie. Es zeigt sich, dass die Erkelenzer sehr für „ihren“ Marktplatz brennen. Nach der ersten groben Sichtung der Beiträge ist klar: „Der Wunsch nach Veränderung ist da“, urteilt das Team um Bürgermeister Stephan Muckel.

Nun geht es in die Auswertung der vielen Beiträge, um diese der Politik im nächsten Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung, Verkehr und Digitalisierung am 22. Juni präsentieren zu können.

Wer keine aktuellen Infos verpassen möchte sollte sich auf erkelenz-2030.de zum Newsletter anmelden.

(RP)