1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Bildungsangebote für Kinder in den Sommerferien

Von der Stadt Erkelenz : Zusätzliche Bildungsangebote in den Sommerferien

Für Schüler mit besonderem Unterstützungsbedarf ermöglicht die Stadt Erkelenz zusätzliche Angebote. Ihre Lernfähigkeit soll spielerisch gefördert werden. Das Angebot gilt für Schüler der Klassen eins bis acht.

Die negativen Folgen der Schulschließung während der Corona-Pandemie treffen vor allem Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf. Um dies zu kompensieren, werden in den Sommerferien zusätzliche Bildungs- und Erziehungsangebote sowie Freizeitaktivitäten stattfinden, die besonders auf deren Bedürfnisse ausgerichtet sind. Sie sollen vor allem den Kindern helfen, die nach dem Wegfall der täglichen Beschulung den Anschluss zu verlieren drohen.

Durch spielerische Aktivitäten soll ihre Lernfähigkeit gefördert werden. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen eins bis acht, mit schulischen, sozialen, motorischen oder sprachlichen Defiziten

Die Betreuung findet in den Sommerferien vom 20. Juli bis zum 7. August jeweils von Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr statt. Grundschüler treffen sich entweder an der Franziskus-Schule (Zehnthofweg 17) oder an der Luise-Hensel-Schule (Salierring 255), Gruppen der höheren Klassenstufen werden an der Franziskus-Schule betreut.

Das Programm und weitere Einzelheiten zum Ablauf der Aktivitäten sowie Anmeldeformulare finden Interessierte auf der Internetseite der Stadt Erkelenz sowie auf der Seite von „inab“. Die Anmeldung ist verbindlich und erfolgt wochenweise. Sie muss spätestens am Mittwoch, dem 15. Juli, im inab-Organisationsbüro, Markt 5, oder per Mail an ogs-erkelenz@inab-jugend.de eingegangen sein. Fragen beantwortet das inab-Organisationsbüro (Telefon: 02431 9745939, E-Mail: ogs-erkelenz@inab-jugend.de).

Die Teilnahme an den Ferienangeboten ist für die Schülerinnen und Schüler kostenfrei. Ein warmes Mittagsessen kann zum Preis von 2,57 Euro pro Mahlzeit bestellt werden. Das Bestellformular sowie Menüpläne für die Mittagsverpflegung, sind ebenfalls unter den genannten Adressen online abrufbar. Fragen zur Mittagsverpflegung beantwortet ebenfalls das inab-Organisationsbüro oder Irina Meurer vom Amt für Bildung und Sport (Telefon: 02431 85346, Mail: Irina.Meurer@erkelenz.de).

(RP)