1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Azubi-Messe für Schüler am 16. September

Messe in Erkelenz : Stadt will künftigen Azubis erfolgreiche Wege ebnen

Junge Leute und Unternehmen zusammenbringen – das ist das Ziel der Azubi-Messe in der Stadthalle, die die Stadt Erkelenz trotz Corona möglich macht. Denn: Auf beiden Seiten gibt es Handlungsbedarf.

Der Bedarf an Ausbildungsplätzen und Auszubildenden ist nach wie vor hoch. Erkelenz unterstützt Unternehmen und Jugendliche und ermöglicht am Mittwoch, 16. September, trotz Corona die Azubi-Messe in der Stadthalle – mit Verspätung und unter besonderen Bedingungen. Der Besuch ist für angemeldete Gruppen zwischen 15 und 16 Uhr möglich, aber auch individuell.

Statt des gewohnten Termins im Mai findet die Messe aufgrund der besonderen Situation in diesem Jahr erst im September statt. Die Notwendigkeit zwischen Schulabgängern und Ausbildungsbetrieben zu vermitteln, ist durch Corona sogar gestiegen. „Es fehlt den Unternehmen aufgrund der besonderen Situation selbst für dieses Jahr teilweise der Nachwuchs und viele Jugendliche haben auch noch keine Ausbildungsstelle“, erklärt Sandra Schürger von der Wirtschaftsförderung der Stadt Erkelenz.

„Jede Erkelenzer Schülerin und jeder Erkelenzer Schüler, der im Erkelenzer Land eine Ausbildungsstelle findet, ist in vielerlei Hinsicht ein Gewinn für unsere Region. Die ökologische Komponente ist unbestritten und die Identifikation mit dem Erkelenzer Land wird gesteigert und festigt unser Zusammenleben auf Dauer“, ergänzt Bürgermeister Peter Jansen.

Die Messe wird wegen der besonderen Bedingungen anders als zuvor. Mit Hygienekonzept bietet sie nach Voranmeldung durch die Schulen einen effektiven Rundgang mit der Möglichkeit, persönlich Kontakt zu den Unternehmen aufzunehmen. Gruppenweise findet ab 9 Uhr der Einlass statt. Ein individueller Besuch ist zudem in der Zeit von 15 bis 16 Uhr auch ohne Voranmeldung möglich, solange die zulässige Besucherkapazität dies erlaubt. „Dass sich alle Aussteller und Besucher sicher fühlen, hat für uns oberste Priorität“, so Schürger.

Bei rund 30 teilnehmenden Unternehmen können sich die jungen Besucher über ihre Zukunftsmöglichkeiten informieren. Dass das Angebot trotz der schwierigen Bedingungen ermöglicht wurde, erklärt Bürgermeister Peter Jansen so: „Es war der Stadt Erkelenz in diesem Jahr besonders wichtig, mit der Messe ein positives Signal an die Unternehmen und die Schulen zu senden. Die Bewerbungsmodalitäten waren und sind unter Corona nicht einfach – nach wie vor gibt es auf beiden Seiten auch kurzfristigen Bedarf. Hier wollen wir als Stadt gerne unterstützen. Der Fortbestand der Unternehmen in der Region ist für Erkelenz genauso wichtig, wie die gute Versorgung unserer Schülerinnen und Schüler mit qualifizierten Ausbildungsplätzen.“