1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Erkelenz: Alte Schule in Holzweiler wird umgebaut

In Holzweiler : Alte Schule wird umgebaut

Die baufällige Alte Schule in Holzweiler bekommt ein neues Gesicht. Wie der Bauausschuss einstimmig beschlossen hat, soll das denkmalgeschützte Gebäude für 2,25 Millionen Euro zu einem modernen Dorfzentrum umgebaut werden.

539.000 Euro davon sollen aus Fördermitteln kommen. Als Baubeginn hat die Stadt das kommende Frühjahr angepeilt, Ende 2022 soll das Dorfzentrum fertiggestellt sein.

„Die Alte Schule ist ein ortsprägendes Gebäude, die Anwohner freuen sich schon sehr darauf, dass es umgebaut wird“, sagte der Ausschussvorsitzende Hans Josef Dederichs (Grüne). „Es wäre ein Schandfleck gewesen, wenn es in seiner jetzigen Form erhalten geblieben wäre.“ Weil die Verwaltung lange Zeit damit rechnete, dass Holzweiler in naher Zukunft vom Tagebau Garzweiler II verschluckt werden würde, hielten sich die Investitionen in das Gebäude in Grenzen. „Wir sind lange davon ausgegangen, dass Holzweiler ein auslaufender Ort ist“, sagte Hochbauamtsleiter Martin Fauck. 2014 fiel die Entscheidung, dass Holzweiler bleibt. „Gerade für Holzweiler ist es wichtig, ein Zeichen zu setzen, dass es jetzt nach vorne geht“, sagte Alexander Kus (CDU).

Die Alte Schule soll künftig deutlich offener und moderner wirken, innen vollständig erneuert werden. In einem neuen Foyer soll ein Dorfcafé entstehen. Im ersten Stock sollen genug Räume für Vereine geschaffen werden, hinter dem Gebäude werden Toiletten, Aufzug und Treppenhaus neu gebaut. Im zweiten Stock sollen genug Lagermöglichkeiten bleiben. Die Außenfassade wird unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes saniert. Auf Nachfrage erklärte der Technische Beigeordnete Ansgar Lurweg im Ausschuss, dass auch eine Nutzung der Räumlichkeiten durch Kulturschaffende aus Holzweiler denkbar sei. Dies obliege aber der Dorfgemeinschaft, die für die künftige Nutzung ein überzeugendes Konzept vorgelegt habe.

In ihrer jetzigen Form wies die Alte Schule, die schon mehr als 100 Jahre alt ist, erhebliche Mängel auf. Vor allem der Kellerbereich sei gefährlich, sagte Amtsleiter Fauck, die Situation wegen stark korrodierter Träger höchst problematisch. Deswegen dürfen vor der Alten Schule bereits seit Längerem keine Fahrzeuge mehr parken. „Wenn da ein SUV parken würde, dann garantiere ich für gar nichts mehr“, sagte Fauck.