Erkelenz: Endspurt für "Rudeljubel" - fast 25.000 Euro zusammen

Erkelenz: Endspurt für "Rudeljubel" - fast 25.000 Euro zusammen

In anderthalb Wochen steht fest, ob es in Erkelenz ein großes Public Viewing zur Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer geben wird. Fast 25.000 Euro sind für den "Rudeljubel" schon zusammengekommen, doch werden insgesamt 40.000 Euro benötigt. Denn finanziert wird dieses Event über Crowdfunding, also unterstützt von vielen Bürgern mit kleinen Beträgen. "300 Haushalte und Unternehmen in Erkelenz sind schon dabei", berichtet Mitorganisator Marwin Altmann, "aber wir haben auch nur noch Zeit bis Ende März." Kommt die Summe bis dahin nicht zusammen, gibt es kein Public Viewing in Erkelenz. Alle Unterstützer bekämen in diesem Fall automatisch ihr Geld zurücküberwiesen. Benötigt werden die 40.000 Euro, um alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft am Ziegelweiher zu zeigen. Der Großteil des Geldes entfällt auf die Großbildleinwand, Sicherheitskräfte und Ordner sowie Gebühren an Fifa und Gema.

Foto: Imago (Archiv)

(spe)
Mehr von RP ONLINE