Electrisize-Festival in Erkelenz erwartet im August 25.000 Besucher

10 Jahre „Electrisize-Festival“ in Erkelenz : Electrisize peilt neue Rekorde an

Das „Electrisize-Festival“ in Erkelenz feiert den ersten runden Geburtstag. Am zweiten Augustwochenende werden 25.000 Besucher erwartet. Zum Programm gehören eine „Silent Disco“ und eine „versteckte Bühne“.

In drei Monaten werden viele Tausende Besucher zum Electrisize-Festival auf das Gelände rund um Haus Hohenbusch strömen. Über zehn Jahre hinweg hat sich die Festivalgemeinde jedes Jahr vergrößert und das Organisationsteam um Michael Frentzen, Tim Lindenlauf, Raphael Meyersieck und Dominik Mercks arbeitet immer daran, neue Maßstäbe für Komfort und Erlebnis zu setzen.

Angefangen hat alles 2009 mit einer Idee von Frentzen und Lindenlauf, gemeinsam mit Meyersieck waren sie selbst Teil des Line-Ups. Damals startete das Open-Air für elektronische Musik mit 400 Besuchern und sieben DJs. Das ist mit den heutigen Zahlen gar nicht mehr zu vergleichen: Am zweiten Augustwochenende werden zum Jubiläum insgesamt rund 25.000 Besucher erwartet, mehr als 120 DJs spielen auf sechs Bühnen, und ein lückenloses Rahmenprogramm sorgt an den Festivaltagen für beste Unterhaltung. Rund 500 helfende Hände sind als Teil des Organisationsteams, als Thekenpersonal, Security oder Sanitätsdienst an den Festivaltagen im Einsatz. Das Gelände in Hohenbusch, auf dem das Festival seit 2013 stattfindet, hat jedoch langsam seine Grenzen erreicht, daher wird Electrisize in den kommenden Jahren nicht viel weiter wachsen: „Die Sicherheit unserer Besucher und unserer Crew hat Vorrang, daher stehen das Sicherheitskonzept und die Ergebnisse der Entfluchtungssimulation über allen Planungen“, führt Meyersieck aus.

Ihr Innovationsdrang treibt die Veranstalter dazu, ihre Schöpfung jedes Jahr weiter voran zu bringen. So ist das Festival seit mehreren Jahren wetterfest, dank des auf etwa 12.000 Quadratmetern verlegten Bodenschutzes. Zudem gibt es eine Sauberkeitsgarantie für die Sanitäranlagen. Zu den Neuheiten in diesem Jahr gehören eine größere Ausweitung des Genre-Mix und Verbesserungen in den Bereichen Besucherkomfort und Bühnendesign. Brandneu ist die Einführung der „Silent Disco“, bei der die Gäste Kopfhörer mit drei Musikkanälen für die private Party bekommen – so werden höchster Festivalspaß und Musikgenuss garantiert, während die Anwohner und andere Camper nach Schließung des Festivalgeländes ruhig schlafen können.

Auch im Aktionsbereich bekommen die Besucher neben Karaoke, Biergarten und einem XXL-Bierpong ein Novum geboten: Unter dem Namen „Secret Arcade“ gibt es eine Bühne mit verstecktem Zugang, den die Besucher selbst finden müssen. Dort wird kreuz und quer durch die Musikstile alles gespielt, was auf den anderen Bühnen nicht zu hören ist. Zudem ist die geheime Bühne ein inklusiver Programmpunkt, der aus einer Kooperation mit der Lebenshilfe Heinsberg entstanden ist und das Feiern mit Menschen mit Behinderung in den Vordergrund rücken soll.

Auf einer weiteren genreübergreifenden Radiobühne „Turbo“ des Senders 100,5 wird es besonders verrückt zugehen, mit einer neuen musikalischen Ausrichtung aus Pop, Rock und 90s sowie mit Acts wie Finch Asozial und McFitti wird hier ein knallbuntes Kontrastprogramm mit Strandpartygefühl geboten. Selbstverständlich legt auch Organisator Tim Lindenlauf, auch bekannt als Timbo, wieder auf der Hauptbühne auf: „Für mich als Erkelenzer ist das ein Heimspiel, es gibt wirklich nichts Besseres, als vor so vielen Menschen in der Heimat zu spielen.“

Als Grund für ihren Erfolg sehen die Initiatoren, dass die Elektromusik aus der Nische immer mehr in den Mainstream gerückt ist, vor allem aber sei Electrisize ein Gesamterlebnis für alle Sinne. „Wir wollen immer einen Schritt voraus sein und den Besuchern etwas Neues bieten – es ist schön, dass wir als mittelgroßes Festival Pionierarbeit leisten können“, sagt Raphael Meyersieck.

Das Festival auf Haus Hohenbusch findet statt am Freitag, 9. August, ab 16 Uhr und am Samstag, 10. August, ab 14 Uhr. Für Camper startet das Festival bereits am Donnerstag, 8. August, mit einer Eröffnungsparty und geht bis Sonntag um 14 Uhr.

Festivaltickets (zuzüglich Gebühren) kosten 79 Euro, Tagestickets 59 Euro und das Camping 45 Euro.

Internationale Stars wie Technasia (Frankreich) und Bart Skils (Niederlande) werden auf der „Tapuya Stage“ zu sehen sein. Das komplette Line-Up und weitere Informationen sind im Internet zu finden auf der Seite www.electrisize.de.

Mehr von RP ONLINE