Electrisize 2019 in Erkelenz: 25.000 Menschen zum Festival im August erwartet

Besucherrekord in Erkelenz : „Electrisize“-Festival erwartet erstmals 25.000 Besucher

Einen Besucherrekord erwartet das „Electrisize Festival“ an Haus Hohenbusch im August. Die Organisatoren kündigen eine musikalische Überraschung an – aus der Region.

In vier Wochen öffnet das „Electrisize Festival“ seine Tore. Schon jetzt ist klar: Im zehnten Jahr wird ein neuer Besucherrekord gefeiert. „Einzelne Ticketkategorien für das Festival rund um Haus Hohenbusch bei Hetzerath sind schon vergriffen“, teilt Organisator Raphael Meyersieck mit. „Wir steuern auf das dritte ausverkaufte Jahr in Folge zu. Insgesamt rechnen wir am zweiten Augustwochenende mit 25.000 Besuchern.“

Sieben Bühnen warten auf die Besucher. Das sind so viele wie noch nie. Insgesamt holen die Electrisize-Organisatoren 120 Künstler nach Erkelenz. Zu den bekanntesten gehören Rapper Finch Asozial, der mit seinem Debut-Album vor wenigen Wochen auf Platz zwei der deutschen Charts stürmte, die Ohrwurmproduzenten von „Gestört aber GeiL“ und das norwegische Duo Da Tweekaz. „Daneben finden sich überraschende Programmpunkte wie der Auftritt der Erkelenzer Band Hätzblatt“, kündigt Meyersieck an.

Zwischen den Bühnen finden sich Bereiche wie der große Foodcourt, Hängemattenzelte oder neue Aktionsflächen. Hier warten unter anderem ein Karaoke-Zelt und ein Riesen-Beerpong-Turnier auf die Besucher. Ein großes Erlebnis soll auch die „Electrisize Ceremony“ werden. Sie bietet an beiden Festivaltagen nach Einbruch der Dunkelheit ein Gesamtkunstwerk aus Musik, Licht, Laser, Pyrotechnik und Feuerwerk – „und sorgt dafür, dass der größte Geburtstag des Jahres angemessen gefeiert wird“, verspricht Raphael Meyersieck zum Zehnjährigen des „Electrisize Festivals“.

Die verbliebenen Tickets für das Festival sind ab 59 Euro (Tagesticket) beziehungsweise 79 Euro (Wochenendticket) unter www.electrisize.de erhältlich.

Mehr von RP ONLINE