Erkelenz: Eifelverein: "Leben auf der Spur"

Erkelenz : Eifelverein: "Leben auf der Spur"

Zu einer besonderen Tageswanderung lädt der Eifelverein Erkelenz für Sonntag, 10. Juni, ein. Startpunkt der Fahrgemeinschaften (Mitfahrerbeitrag ca. 9 Euro) ist um 9 Uhr der Parkplatz Aachener Straße/Ecke Gewerbestraße Süd, Wanderstart gegen 10 Uhr.

"Dem Leben auf der Spur" heißt der Schöpfungspfad am Rande des Nationalparks Eifel. Diese Tour ist als meditative Wanderung gedacht. Auf schmalen Pfaden wird der spirituelle Zugang zur Natur ermöglicht. Josef Venedey führt die Teilnehmer an zehn Stationen auf diesem Weg entlang. Bei kleinen Pausen an den zehn Tafeln mit weltlichen Texten hält die Gruppe inne. Kleine Ausschnitte aus der Bibel begleiten die Wanderer. Es geht bergauf zur Dreiborner Hochfläche. Hinauf zur Leykaul. Auch ein Steinlabyrinth ist integriert. Es soll den Weg zur Mitte und damit zu sich selbst symbolisieren. Die genaue Wegführung des Schöpfungspfads zeigt Wanderführer Detlef Püttmann. Beim langsamen Abstieg werden die Wanderer Entspannung spüren, versprechen die Einlader. Die gesamte Wanderstrecke beträgt weniger als sechs Kilometer. An ausreichend Trinkflüssigkeit und eine Kleinigkeit fürs Picknick aus dem Rucksack sollte gedacht werden. Eine Schlusseinkehr ist möglich. Hohe Wanderschuhe mit gutem Profil sind im Mittelgebirge von Vorteil. Der Weg ist weder für Rollstühle noch für Kinderwagen geeignet. Kontakt und Infos unter Tel.: 02431 81800.

(RP)
Mehr von RP ONLINE