Erkelenz: Ehrung für resolute Vorkämpferin mit Herz

Erkelenz : Ehrung für resolute Vorkämpferin mit Herz

Anne Dulies wurde während einer Sondersitzung des Stadtrates die Bezeichnung "Ehrenratsfrau" und die Ehrennadel verliehen. Antonius Kopp, Theobert Bläsen (beide CDU) und Norbert Blumenhofen (SPD) sind neue Ehrenratsherren.

"25 Jahre im Rat haben sie noch nicht gefordert." Bürgermeister Peter Jansen sagt das im historischen Alten Rathaus mit schelmischem Blick und sieht dabei zu einer Frau, die in der Tat so etwas ist wie eine Vorkämpferin. Anne Dulies. Die Kommunalpolitikerin gehörte 25 Jahre der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Erkelenz an. Nach der letzten Kommunalwahl war Schluss für die resolute, aber stets liebe Ratsfrau, die eigentlich Annamarie Brigitte heißt und sich ab sofort Ehrenratsfrau nennen darf.

Es gehe, so sagte Jansen, um herausragende Leistungen auf ehrenamtlicher Basis. Bei den vier Geehrten gehe es in der Hauptsache um ihre Ratsmitgliedschaft. "Das bedeutet vier bis sechs Ratssitzungen pro Jahr, fünf bis 30 Sitzungen in den Ratsfachausschüssen und Bezirksausschüssen, Teilnahme an weiteren wichtigen Veranstaltungen, Durcharbeiten unzähliger Vorlagen für die Sitzungen.

Damit hängt viel Zeit zusammen, die für die Familie fehlt", skizzierte Jansen die Aufgaben der Ratsleute. Wichtig sei aber herauszustellen, dass die Ratsmitglieder stets zum Wohl der Allgemeinheit handeln und im Interesse der Bürgerschaft, so Jansen weiter.

Bei Anne Dulies hat sich eine ordentliche Liste ehrenamtlichen und bürgerschaftlichen Engagements entwickelt. Vor allem die Etablierung des Runden Tisches sei genannt, hier hat Anne Dulies mit viel Herzblut Aufbauarbeit geleistet. Dass dieses Gremium mittlerweile tatsächlich generationenübergreifend arbeitet, stellte Anne Dulies später noch selbst heraus, denn dass mittlerweile auch Jugendliche mitarbeiten und mitgestalten, wertet sie als weiteren wichtigen Aspekt der Arbeit des Runden Tisches.

Als Mr. Katzem wird Theobert Bläsen bezeichnet. Ehrenamtliches Wirken auf allen Ebenen - und wie bei Anne Dulies weit über die normale Ratsarbeit hinaus - war für Bläsen immer selbstverständlich. Katzemer Neubürger haben immer schnell erkannt, wer sie in Katzem nicht nur auf dem Laufenden hält, sondern ihnen einfach zur Seite steht. Bläsen gehörte dem Rat der Stadt Erkelenz von 1999 bis 2014 an.

Seit 1995 war Antonius Kopp Ratsmitglied. In seine Amtszeit fällt vor allem der Kampf um Holzweiler im Zuge des Braunkohlentagebaus. Auch Kopp stand stets an vorderster Front, wenn es um die Gestaltung des Ortes und die Zusammenarbeit mit den Menschen des Ortes ging. Und schließlich ist nun auch Norbert Blumenhofen aus Gerderath Ehrenratsherr. Seit 1999 vertrat er die bürgerschaftlichen Interessen im Rat der Stadt Erkelenz

Stellvertretend für alle vier Geehrten übernahm Anne Dulies die Dankesworte. "Die Arbeit ist mir nicht schwergefallen. Darum mache ich auch im Hintergrund weiter", sagte sie. Ihr Dank galt übrigens auch dem früheren Kämmerer der Stadt Erkelenz, Joseph Grün. Er, so sagte sie, habe ihr immer den komplizierten Haushalt der Stadt erklärt. Und zwar so, dass sie später ruhigen Gewissens das kompakte Zahlenwerk mit auf den Weg zu bringen wusste.

Für die musikalische Gestaltung der Sonderratssitzung sorgte ein Ensemble des Cusanus-Orchesters unter der Leitung von Mechthild Prüfert-Schmitz.

(back)
Mehr von RP ONLINE