Erkelenz: Die Schützenfestsaison ist eröffnet

Erkelenz: Die Schützenfestsaison ist eröffnet

Mit einem Empfang im Alten Rathaus und einem Tanzabend in der Stadthalle feierten die Erkelenzer Schützen den Start in ihre Brauchtumssaison. Dabei wurden die Bezirksmajestäten inthronisiert.

Der Bezirksverband Erkelenz der Schützenbruderschaften besitzt eine Besonderheit: Obwohl er 15 Bruderschaften vereint, hat er 16 Schützenkönige. Der Grund liegt im Ehrenvogelschuss, den der Bezirksverband alljährlich beim Bauernmarkt auf Haus Hohenbusch veranstaltet.

Dort schoss im vergangenen Jahr Raphael Meyersieck den Vogel ab, und er war nun als "Schützenkönig von Hohenbusch" mit seiner Gattin Christina ebenfalls zum Bezirkskönigsabend zunächst ins Alte Rathaus und anschließend in die Stadthalle eingeladen.

Der Bezirkskönigsabend ist in Erkelenz zur gerne gepflegten Tradition geworden, mit dem der Bezirksverband Erkelenz der Schützenbruderschaften alljährlich den Auftakt der Schützenfestsaison gibt. Vor dem geselligen Festabend in der Stadthalle trafen sich Majestäten, Ministerpaare und Brudermeister sowie Ehrengäste auf Einladung des Bürgermeisters im Alten Rathaus.

"Dieser Empfang ist auch ein Dank der Stadt an die Schützen", sagte Bürgermeister Peter Jansen in seiner Begrüßung der mehr als 200 Besucher. "Die Schützen sorgen nicht nur dafür, dass das Schützenwesen in der Stadt Erkelenz hochgehalten wird, sie bringen auch in den Orten Menschen zusammen und stützen dadurch das Gemeinwesen."

  • Erkelenz : Gelddiebstahl aufgeklärt

Den Wert der Schützenbruderschaften könne nur der ermessen, der selbst einmal dort mitgemacht habe. Der Bezirkskönigsabend sei für die Schützen ein guter Anlass, sich zu treffen, zu unterhalten und gesellig zu sein. In seiner Rede dankte Jansen namentlich dem scheidenden Bezirkskönig Karl-Heinz Mingers und Gattin Wilhelma aus Venrath, dem Bezirksprinzen Nico Böhme und Jasmin Liedmann aus Immerath und dem Bezirksschülerprinzen Paolo Corigliano.

Nach dem Empfang im Alten Rathaus zogen die Schützenmajestäten und deren Gäste unter den Klängen des Trommler- und Pfeiferkorps Houverath zur Stadthalle, wo zunächst die Inthronisation der neuen Majestäten und eine Ehrung anstand, bevor der Tanz eröffnet werden konnte.

Bezirkskönig Rainer Ferfers aus Immerath sowie Bezirksprinz Nico Elsberger aus Kückhoven und Bezirksschülerprinzessin Patricia Helpenstein aus Erkelenz traten offiziell ihre Ämter an. Eine besondere Überraschung erwartete Ehrenbezirksbundesmeister Hermann-Josef Kremer: Er wurde an diesem Abend mit dem Goldenen Stern zum St.-Sebastianus-Ehrenkreuz geehrt.

Mit besonderer Vorfreude startet die Schützenbruderschaft "Unserer Lieben Frau" aus Erkelenz in das neue Schützenjahr. Aus Anlass ihres 600-jährigen Bestehens werden die Schützen aus der Innenstadt das Bezirksschützenfest ausrichten. Es findet vom 7. bis 9. September statt.

(kule)