Erkelenz/Hückelhoven: Die Auswirkungen für Bahnreisende im Überblick

Erkelenz/Hückelhoven : Die Auswirkungen für Bahnreisende im Überblick

Die erste Bauphase dauert vom 13. Juli, 23.30 Uhr, bis 27. August, 4.30 Uhr. Der Streckenabschnitt zwischen Geilenkirchen und Erkelenz wird komplett gesperrt. Dies hat Auswirkungen auf die Linien RE4, RB20 und RB33.

Die Bahn bietet ein Ersatzkonzept.

Die Regionalexpress-Züge RE4 fallen zwischen Geilenkirchen und Erkelenz aus. Daher entfallen die Halte Baal, Brachelen und Lindern. Als Ersatz verkehren Busse mit allen geplanten Halten. Zwischen Erkelenz und Rheydt ist eingleisiger Betrieb möglich. Auf dem Abschnitt hält der RE4 zusätzlich an den Bahnhöfen Herrath und Wickrath.

Zwischen Aachen und Geilenkirchen ist ebenfalls eingleisiger Betrieb des RE4 und der RB33 möglich. Auf diesem Abschnitt verkehren die Züge der Linien RE4 und RB33 im Halbstundentakt zu geänderten Fahrzeiten. Nur der Halt Kohlscheid fällt aus, die Bahnsteigarbeiten lassen dort keinen Halt zu. Zusätzlich sind hier Ersatzbusse im Einsatz, die alle geplanten Halte zwischen Aachen und Geilenkirchen anfahren.

Die Züge der Regionalbahn RB33 (Aachen-Duisburg) fallen zwischen Geilenkirchen und Rheydt aus. Als Ersatz verkehren zwischen Geilenkirchen und Rheydt Schnellbusse mit Stopp in Lindern, Baal und Erkelenz. Die Gesamtfahrtzeit zwischen Geilenkirchen und Rheydt beträgt etwa 75 Minuten.

Die Züge der RB33 zwischen Lindern und Heinsberg fallen ebenfalls aus. Als Ersatz verkehren Busse mit allen geplanten Halten. Züge der Linie RB20 fallen zwischen Aachen und Herzogenrath aus. Als Ersatz zu den ausfallenden Halten (Kohlscheid, Aachen West, Aachen Schanz) verkehren Busse. Dazu gibt es nachts Sperrungen zwischen Aachen und Geilenkirchen sowie zwischen Baal und Rheydt von etwa 23.30 bis 4.30 Uhr; der komplette Verkehr wird zwischen Aachen und Rheydt mit Ersatzbussen gefahren.

Zweite Bauphase: 27. August, ab 4.30 Uhr, bis 3. September, 4.30 Uhr. Der Streckenabschnitt zwischen Lindern und Rheydt ist vom 27. August, 4.30 Uhr, bis zum 3. September, 4.30 Uhr eingleisig gesperrt mit Auswirkungen auf den Zugverkehr des Regionalexpress RE4 und RB33. Der RE4 kann nicht in Baal halten.

Die Züge der Regionalbahn RB33 (Aachen-Duisburg) fallen zwischen Lindern und Rheydt aus (Bus-Ersatz). Die Züge der Linien RB33 zwischen Lindern und Heinsberg und RB20 können wieder planmäßig fahren.

(RP)