Erkelenz: "Dein Erkelenz trifft sich ..." monatlich mittwochs

Erkelenz: "Dein Erkelenz trifft sich ..." monatlich mittwochs

Unterhaltung, Verkauf, Information und Geselligkeit - bei sechs Treffpunkten an vier Standorten in und um Erkelenz.

Das Erkelenzer Stadtmotto "Tradition und Fortschritt" wird um eine Nuance reicher. Märkte hat es immer schon in der Stadt gegeben. Jetzt kommt eine neue Variante hinzu: "Dein Erkelenz trifft sich ..."

"Eine tolle Idee", freut sich Bürgermeister Peter Jansen, "eine neue Möglichkeit, Gemeinschaft herzustellen, miteinander ins Gespräch zu kommen und Geselligkeit zu pflegen." Die Idee stammt von den beiden "Lokalpionieren" Marwin Altmann und Thomas Poos, die sich über ihr Portal "Dein Erkelenz" schon seit Jahren Gedanken machen, wie man noch mehr Leben und mehr Attraktivität nach Erkelenz bringen kann. "Heimat-Shoppen oder Abend-Shopping und Veranstaltungen am Wochenende gibt es zuhauf. Wir wollten etwas auf die Beine stellen, das nicht in Konkurrenz zu Bestehendem steht und dennoch allen einen Mehrwert bietet", sagt Altmann. Bei Nicole Stoffels vom Stadtmarketing stießen er und Poos auf offene Ohren. In ihrer gemeinsamen Ideenwerkstatt kam eine neue Veranstaltung heraus, bei der Unterhaltung, Verkauf, Information und Geselligkeit gleichermaßen vorhanden sind. "Und es sollte eine Veranstaltung sein, an der zum einem die gesamte Familie teilnehmen kann, und die zum anderen nicht nur auf einen Platz beschränkt sein sollte." Geschaffen wurde die Reihe "Dein Erkelenz trifft sich ..." mit sechs Treffpunkten an vier Standorten einmal monatlich ab Mai jeweils an einem Mittwoch von 16 bis 21 Uhr.

"Die Stadt Erkelenz entwickelt sich immer mehr mit verschiedenen neuen Zentren. Es ist längst nicht mehr so, dass sich alles nur noch 500 Meter rund um den Lambertusturm ereignet", meint Jansen. Er verweist auf die neuen Zentren in Immerath am Markt oder das Oerather Mühlenfeld. Dies berücksichtigen die Organisatoren. Sie starten die neue Reihe am Mittwoch, 16. Mai, am Markt in Erkelenz, ziehen am 13. Juni nach Immerath, kehren am 11. Juli auf den Markt zurück, besuchen am 15. August das Oerather Mühlenfeld, sind am 12. September in Borschemich zu Gast und beenden den Reigen am 10. Oktober in der Innenstadt.

"Wir wollen einmal im Monat einen Treffpunkt für die gesamte Stadt schaffen und so den Austausch zwischen Mitbürgern, Nachbarn, Geschäften und Vereinen fördern", erläutert Poos. Für die Premiere am Alten Rathaus mit einem bunten Mix aus Handel und Unterhaltung sind sämtliche 18 Stellflächen vergeben. "Alle Gastronomen rund um den Markt ziehen mit, so dass wir von 16 bis 21 Uhr eine schöne Atmosphäre haben werden", sagt Altmann voller Vorfreude. Gespannt sind er und Poos ebenso wie Jansen und Stoffels, ob auch in den "Außenorten" das Konzept funktioniert. Sie sind zuversichtlich: "Wir arbeiten dort mit den Bürgervereinen und Organisationen zusammen, die gute Ideen haben."

(kule)