1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Corona-Inzidenz im Kreis Heinsberg steigt auf 160,8

Erkelenzer Land : Corona-Inzidenz im Kreis Heinsberg steigt auf 160,8

Die Zahl der Neuinfektionen steigt zwar langsamer, aber sie steigt immer noch: Erneut hat sich die Corona-Lage im Kreis Heinsberg verschärft. Das zeigen Zahlen, die das Gesundheitsamt veröffentlicht.

(cpas) Vor dem Wochenende hat sich die Corona-Lage im Kreis Heinsberg erneut verschärft. Wie das Gesundheitsamt mitteilt, lag die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitagmorgen (Stand: 9 Uhr) bei 160,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und damit erneut deutlich über dem Vortageswert (146,0).

In den vier Städten des Erkelenzer Landes gab es am Freitag insgesamt aktuell 358 bestätigte Corona-Fälle – 153 in Hückelhoven, 93 in Erkelenz, 71 in Wegberg und 41 in Wassenberg. Das waren 22 Fälle mehr als am Donnerstag. Im Vergleich zum Vortag kamen 52 neue Corona-Nachweise hinzu, die meisten davon (23) erneut aus Hückelhoven. 29 Menschen gelten nun als genesen.

Die Zahl der an oder mit Covid-19 verstorbenen ist im Kreis derweil um zwei auf 106 gestiegen, nachdem es am Donnerstag in Geilenkirchen und Hückelhoven je einen weiteren Todesfall gab. Insgesamt sind im Kreis Heinsberg derzeit 675 Menschen positiv auf das Virus getestet. Die Zahlen für die Städte des nördlichen Kreises (bestätigte Fälle/Genesene/Verstorbene): Erkelenz (324/224/7), Hückelhoven (598/437/8), Wassenberg (150/105/4), Wegberg (186/114/1).

(cpas)