1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Corona im Kreis Heinsberg: Ein Lockdown in Eigenverantwortung

Corona im Kreis Heinsberg : Lockdown in Eigenverantwortung

Mit einer schlagartig veränderten Strategie und Rhetorik schlagen der Kreis Heinsberg und Stephan Pusch Corona-Alarm und setzen auf die Vernunft der Menschen. Ob sie folgen, wird sich in zwei Wochen zeigen.

Kontakte nur noch auf der Arbeit und im engsten Familienkreis: Was Stephan Pusch den Bewohnern des Kreises Heinsberg am Dienstag per Videobotschaft verschrieb, war nichts anderes als ein Lockdown in Eigenverantwortung.

Dass der Kreis seine Strategie und seine Rhetorik so schlagartig ändert, damit war nicht zu rechnen. Ist es die richtige? Vor allem Gastronomen werden das anders sehen. Es ist angesichts der Zahlen und der dahintersteckenden Mathematik aber der vernünftige Schritt.

Nun setzt Pusch mit seiner Ansprache darauf, dass die Leute ihm freiwillig folgen. Ob sie das getan haben, wird sich in zwei Wochen zeigen – wenn bis dahin die „große Politik“, wie sie der Landrat ganz bewusst nennt, nicht ohnehin für Fakten gesorgt hat.