1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Corona im Kreis Heinsberg am 28.1. 2021: Inzidenzwert fällt unter 100 Neuinfektionen

Corona im Kreis Heinsberg : Inzidenzwert fällt unter 100 Neuinfektionen

Erstmals seit Ende Oktober liegt der Wert im Kreis wieder unter der 100er-Marke. Derweil gab es allerdings sieben weitere Corona-Todesfälle zu verzeichnen – allein vier davon in Erkelenz.

(cpas) Die offizielle Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Heinsberg ist erstmals seit Ende Oktober wieder unter 100 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner gefallen. Sie lag am Donnerstag bei 99,8 – nach den Weihnachtstagen hatte der Wert zwar ebenfalls für einige Tage unter dieser Marke gelegen, dies war aber lediglich dem deutlich geringeren Testvolumen über die Feiertage geschuldet.

Der abweichende Wert des Kreises Heinsberg, der auch positive Schnelltests berücksichtigt, lag bei 123,7.

Derweil gab es sieben weitere Todesfälle: vier in Erkelenz, je einer in Wegberg, Hückelhoven und Gangelt. Im Kreis sind damit seit Beginn der Pandemie 254 Menschen an oder mit Covid-19 gestorben. In den vier Städten des Erkelenzer Landes gibt es derzeit 418 Corona-Fälle – 173 in Hückelhoven, 138 in Erkelenz, 63 in Wegberg und 44 in Wassenberg.