Rheinisches Revier soll ins „internationale Schaufenster“
Rheinisches Revier soll ins „internationale Schaufenster“

Große Bau- und TechnologieausstellungRheinisches Revier soll ins „internationale Schaufenster“

2037 soll die Internationale Gartenschau am Tagebau Garzweiler stattfinden – doch bereits in den kommenden zehn Jahren soll es eine andere Großausstellung geben. Was zur Internationalen Bau- und Technologieausstellung geplant ist.

Von Christos Pasvantis
Politik stimmt für Internationale Gartenschau 2037 – mit Seilbahn
Politik stimmt für Internationale Gartenschau 2037 – mit Seilbahn

Am Tagebau Garzweiler Politik stimmt für Internationale Gartenschau 2037 – mit Seilbahn

Der Zweckverband Landfolge hat mit großer Mehrheit für die Ausrichtung im Jahr 2037 gestimmt – unter zwei Bedingungen. Die Gartenschau soll knapp zwei Millionen Besucher in die Region locken.

Naturschützer wollen RWE zur Kasse bitten
Naturschützer wollen RWE zur Kasse bitten

Rheinwasser-Pipeline genehmigt Naturschützer wollen RWE zur Kasse bitten

Der BUND fordert, dass Tagebaubetreiber RWE die Kosten für die Entnahme von Rheinwasser übernimmt. Ab Mitte der 2030er Jahre soll aus Garzweiler ein großer See werden.

See soll Badestrände und Sporthäfen bekommen
See soll Badestrände und Sporthäfen bekommen

Zukunft am Tagebau GarzweilerSee soll Badestrände und Sporthäfen bekommen

Bis 2070 entsteht im Tagebau Garzweiler ein riesiger Baggersee. Jetzt hat die Uferplanung begonnen. Die Ideen deuten auf Badestrände und Sporthäfen in Erkelenz, Mönchengladbach und Jüchen hin.

Von Christos Pasvantis
RWE baut weiteren Solarpark am „Tagebau-Highway“
RWE baut weiteren Solarpark am „Tagebau-Highway“

Rekultiviertes Land am Tagebau Garzweiler RWE baut weiteren Solarpark am „Tagebau-Highway“

Vor wenigen Monaten hat RWE eine Demonstrationsanlage für Agri-Fotovoltaik an der A44n in Betrieb genommen. Nun investiert der Konzern – direkt gegenüber – in einen weiteren Solarpark: Er soll noch 2024 ans Netz gehen und Strom für 5400 Haushalte liefern.

Von Christian Kandzorra
So will Garzweiler die internationale Gartenschau finanzieren
So will Garzweiler die internationale Gartenschau finanzieren

315 Millionen Euro So will Garzweiler die internationale Gartenschau finanzieren

Rund um den dann stillgelegten Tagebau Garzweiler soll 2037 eine Gartenschau Millionen von Besuchern anziehen. Wie das Projekt finanziert werden soll.

Von Christos Pasvantis
Bilder Braunkohletagebau
Aus der Nachbarschaft Erkelenz
Kontakt zur Redaktion