Braunkohletagebau in Erkelenz Hungerstreiker bricht Protest ab

Erkelenz · Uwe Brustmeier hungerte für den Erhalt der Keyenberger Kirche und ihre Öffnung während des Tags des offenen Denkmals – jedoch ohne Erfolg.

 Der Gummersbacher Uwe Brustmeier ist vor dem Portal der Keyenberger Kirche in Hungerstreik getreten.

Der Gummersbacher Uwe Brustmeier ist vor dem Portal der Keyenberger Kirche in Hungerstreik getreten.

Foto: Laaser, Jürgen (jl)

(cpas) Fünf Tage lang hatte er im Hungerstreik vor der Keyenberger Heilig Kreuz Kirche ausgeharrt. Am Sonntag hat der Gummersbacher Uwe Brustmeier jedoch seinen Protest ergebnislos abgebrochen. Der Denkmalexperte und Hausforscher hatte sich am vergangenen Dienstag vor die Keyenberger Kirche gesetzt und so einerseits für eine Öffnung des Gotteshauses zum Tag des offenen Denkmals am vergangenen Sonntag und andererseits gegen die umstrittene Entnahme der Kirchenglocken demonstriert. „Bis zum Schluss hat sich weder die Pfarrei Christkönig, noch die Stadt Erkelenz bei mir gemeldet“, sagt Brustmeier am Montagmorgen enttäuscht.