1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Brandstiftung auf RWE-Gelände bei Kuckum

Einsatz in Erkelenz : Brandstiftung auf RWE-Gelände bei Kuckum

Ein Kettenbagger ist ausgebrannt, ein Baucontainer mit Werkzeug und Material wurde erheblich beschädigt. Das teilt die Polizei mit.

(cpas/dpa) In der Nähe des Braunkohlentagebaus Garzweiler haben unbekannte Täter in der Nacht zu Montag auf einer Baustelle von Tagebaubetreiber RWE ein Feuer gelegt. Ein Kettenbagger sei ausgebrannt und ein Baucontainer mit Werkzeug und Baumaterial erheblich beschädigt worden, teilte die Polizei in Aachen am Montag mit. Der Sachschaden liege im oberen fünfstelligen Bereich. Der Brandort befindet sich in der Nähe des zu Erkelenz gehörenden Ortes Kuckum, der noch dem Tagebau weichen soll. Hinweise auf Täter gebe es bislang nicht, berichtet die Polizei. Ermittelt wird wegen vorsätzlicher Brandstiftung. Eine Polizeistreife hatte in der Dunkelheit die Flammen entdeckt.

Bereits in der vergangenen Woche hatte es an mehreren Tagen Proteste und Blockaden von Demonstranten gegeben. Diese hatten versucht, RWE daran zu hindern, Rodungsarbeiten in Lützerath und auf der ehemaligen L 277 Richtung Keyenberg durchzuführen. Die Polizei hatte eine Versammlung wegen des Verdachts auf Hausfriedensbruch aufgelöst. Ob es einen Zusammenhang zwischen den Protesten und der Brandstiftung gibt, ist unklar.