1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Beteiligungsaktion in Erkelenz: Viele Ideen für Gerderather Spielplatz

Beteiligungsaktion : Viele Ideen für Gerderather Spielplatz

Wie soll der neue Spielplatz an der Vossemer Straße in Gerderath aussehen? Das sollen auch die Kinder mitentscheiden. Viele haben den Spielplatz bereits nach ihren Wünschen gemalt.

Dass die Stadt Erkelenz bei der Neugestaltung von Spielplätzen auf die Meinung der dafür wichtigsten Bürger setzt, der Kinder, ist inzwischen Tradition. Das war zuletzt beim neuen Spielplatz in Keyenberg (neu) der Fall – und nun auch bei der geplanten Erneuerung der Anlage an der Vossemer Straße in Gerderath.

Der Stadtrat hat die Mittel für eine Erneuerung der Spielgeräte bereits bewilligt – nun geht es darum, was genau gebaut werden soll. Das evangelische Jugendzentrum Cirkel hat dazu Kinder, Jugendliche und Familien zu einer Malaktion aufgerufen. Zahlreiche Künstler im Alter von drei bis 14 Jahren beteiligten sich und malten bunte Bilder, in denen sie ihre kreativen Ideen zum Ausdruck brachten. „Auf der Wunschliste war so ziemlich alles vertreten, was man sich vorstellen kann: Vom Klettergeräten über die Tischtennisplatte bis hin zum Spielhäuschen“, teilt der Cirkel mit. Die Vorschläge, die am Zaun des Spielplatzes aushängen, sind dort noch bis zum 31. Mai zu sehen.

Die Originale werden der Stadt überreicht. Jugendpflegerin Katharina Lüke wird im Sommer ein Beteiligungsverfahren durchführen, um weitere Vorschläge einzuholen. „Sollte es pandemiebedingt möglich sein, steht der Cirkel, der quasi nur einen Katzensprung entfernt ist, jetzt schon in den Startlöchern, um mit allen Spielbegeisterten ein fröhliches Einweihungsfest zu organisieren“, teilt das Jugendzentrum mit.

(cpas)