1. NRW
  2. Städte
  3. Erkelenz

Baustart Ende 2017: Bäckerei Kamps zieht mit Unternehmenssitz nach Erkelenz

Baustart Ende 2017 : Bäckerei Kamps zieht mit Unternehmenssitz nach Erkelenz

Kamps verlagert seinen Unternehmenssitz sowie die Produktionsstätte von Schwalmtal nach Erkelenz im Kreis Heinsberg. Dies teilte das Bäckereiunternehmen am Mittwochmorgen auf einer Pressekonferenz in Erkelenz mit. Mit rund 420 Mitarbeitern will Kamps nach Erkelenz umziehen.

Starten soll das Bauvorhaben Ende 2017. Kalkuliert wird mit einer rund einjährigen Bauzeit. Als Grund der Verlagerung nannte Thomas Prangemeier, Geschäftsführer der Kamps GmbH, "begrenzte weitere Entwicklungsmöglichkeiten am bisherigen Standort". Ziel sei eine weitere Expansion des Unternehmens mit rund 420 Mitarbeitern, die am Dienstag informiert worden seien.

"Eine Investition wie die geplante hat es in der Unternehmensgeschichte in dieser Größenordnung noch nicht gegeben. Wir wollen expandieren — mit der Option, dies auch in Zukunft noch weiter tun zu können", sagte Prangemeier am Mittwoch.

Voraussichtlich zum Jahr 2019 soll der Umzug der Firmenzentrale erfolgen. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 250 Mitarbeiter in der Produktion, 50 in der Verwaltung und weitere 120 Angestellte im technischen Außendienst sowie in Eigenbetrieben.

Die erste Kamps Bäckerei war 1982 in Düsseldorf an der Friedrichstraße eröffnet worden. Mittlerweile gehört die Kamps GmbH zur französischen Groupe Le Duff und betreibt weltweit rund 460 Filialen, so in den Niederlanden und im Mittleren Osten.