Aufbruchserie von Autos und Diebstähle im Erkelenzer Raum

Serie im Erkelenzer Raum : Neun Autos rund um Nikolaustag aufgebrochen

Eine Serie von neun Autoaufbrüchen ereignete sich im Erkelenzer Raum, die meisten davon in der Nacht zum vergangenen Nikolaustag. Dabei stahlen die Täter laut Polizei unterschiedlichste Dinge.

Ein Rucksack und eine Sporttasche war die Beute Unbekannter bei einem Autoaufbruch an der Ferdinand-Porsche-Straße. In derselben Nacht wurden auch Autos aufgebrochen, die in der Ortschaft Bellinhoven auf der Straße In Bellinghoven parkten. Aus einem der Fahrzeuge entwendeten die Täter eine Taschenlampe. Ob aus dem anderen Pkw etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Aus einem weiteren Fahrzeug, dieses war auf der Hatzurodeestraße in Hetzerath abgestellt, wurde in der Nacht zu Donnerstag Münzgeld entwendet. Auch in ein an der Straße Leinröste parkendes Fahrzeug drangen die Täter in dieser Nacht ein. Ob sie etwas entwendeten, stand noch nicht fest. Auf der Gustav-Stresemann-Straße wurde in der Nacht zum Freitag die Scheibe eines Autos eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurden zwei Rucksäcke mit Angelzubehör sowie Angelruten entwendet. In derselben Nacht wurde an einem Pkw, der auf der Tenholter Straße parkte, ebenfalls eine Scheibe eingeschlagen. Hierbei erbeuteten die Unbekannten eine Geldbörse. Im Ortsteil Lövenich stahlen Diebe auf der Straße Zum Königsberg Bargeld. An einem weiteren Pkw, der auf der Straße Gasberg abgestellt war, wurde abermals eine Scheibe eingeschlagen und dann eine Stofftasche entwendet.

(sasa)