Anwohner schlägt Alarm Raser am Golkrather Ortseingang?

Golkrath · Nachdem es Mitte November zu einem schweren Unfall kam, beklagt ein Anwohner aus Golkrath, dass es keine Verkehrsberuhigung gibt. Diese sei dringend nötig. Die Stadt und andere Anwohner sind hingegen anderer Meinung.

 Die Stadt Erkelenz sieht auf der Golkrather Ortsdurchfahrt keinen Unfallschwerpunkt, der verkehrsberuhigende Maßnahmen rechtfertigen würde.  RP-Foto:   
  Ruth Klapproth

Die Stadt Erkelenz sieht auf der Golkrather Ortsdurchfahrt keinen Unfallschwerpunkt, der verkehrsberuhigende Maßnahmen rechtfertigen würde. RP-Foto: Ruth Klapproth

Foto: Ruth Klapproth

Nachdem es Mitte November in Golkrath zu einem spektakulären, schweren Autounfall kam, hat Jürgen Kretschmer genug gesehen. „Uns Anwohnern reicht es“, schreibt er. „Seit Jahren bemühen wir uns, in diesem Bereich eine Verkehrsberuhigung zu bekommen.“ Tief in der Nacht hatte im November ein junger Mann auf der Straße Terreicken die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, touchierte ein am rechten Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug und kam schließlich auf der Seite liegend zum Stehen.